Apple iPod Touch 6. Gen: Test, News und Fotos

Verfügbar seit Jul 2015 aktualisiert am 14. Juni 2017 17:27
Testergebnis
Apple iPod Touch 6. Gen
Top
  • gute Leistungswerte
  • handlich
  • solide Kamera
  • viele Farben
  • gute Verarbeitung
Flop
  • kein Touch ID
  • keine Verbindung zur Apple Watch

Ganze drei Jahre nach der Vorgängergeneration hat Apple im Juli 2015 den iPod touch der 6. Generation veröffentlicht. Wie bei solche einer langen Zeit zwischen den beiden Versionen zu erwarten ist, bringt der Musikplayer auf iPhone-Basis eine Reihe technischer Upgrades mit – unter anderem den Apple A8-Chip des iPhone 6.

Im Vergleich mit seinem Vorgänger macht der neue iPod touch  gleich einen Generations-Dreisprung in Sachen Prozessor: Der Apple A5 des iPod touch 5G weicht einem A8-Chip, wie er auch im iPhone 6 und iPhone 6 Plus zum Einsatz kommt. Zudem verdoppelt Apple im iPod touch der 6. Generation den Arbeitsspeicher auf 1 GB und rüstet die Rückkamera auf 8 Megapixel auf. Auch Zeitlupenvideos sind mit dem Gerät möglich, wenn auch mit 120 Bildern pro Sekunde nicht ganz so effektiv wie beim iPhone 6, das 240 fps erreicht.

Multimedia-Player, Spielgerät und Fotoapparat

Im Herzen ist der neue iPod touch wie immer ein kleines iPhone ohne Phone: Abgesehen von der Telefonfunktion bietet der Multimedia-Player dank vorinstalliertem iOS 8.4 und App Store nahezu alles, was auch Apples Smartphones können – nur Touch ID und die Verbindung zur Apple Watch fehlen. Aufgrund des fehlenden Mobilfunkchips ist der iPod touch allerdings auf eine WLAN-Verbindung angewiesen.

Der iPod touch 6G ist seit dem 15. Juli 2015 in sechs verschiedenen Farbvarianten erhältlich: Silber, Gold, Space Grau, Pink, Blau und Rot. Der offizielle Einstiegspreis liegt bei 229 Euro für ein Gerät mit 16 GB Speicherplatz. Neben Speicherausführungen mit 32 und 64 GB ist der iPod touch in der 6. Generation erstmals auch mit 128 GB Speicher erhältlich. Das Spitzenmodell kostet mit 449 Euro allerdings schon mehr als das iPhone 5c.

Alle Spezifikationen
Anbieter/EntwicklerApple
ABMESSUNGEN (HÖHE X BREITE X TIEFE)123,4 x 58,6 x 6,1 mm
Gewicht88 g
FarbeGold, Silber, Grau, Rot, Blau, Pink
Alle passenden Tipps
Apples iPhone 8 folgt auf das iPhone 7
iPhone 8 kaufen: So holt ihr euch das aktu­elle Apple-Smart­phone
Curved-Redaktion

Seit September 2017 ist das iPhone 8 ist offiziell verfügbar. Hier erfahrt ihr alles Wichtige zur Ausstattung und den unterschiedlichen Varianten.

Die Apple Watch Series 3 mit LTE-Modul besitzt einen roten Punkt auf der Krone
Apple Watch Series 3 kaufen: Das soll­tet ihr beach­ten
Francis Lido

Ihr wollt eine Apple Watch Series 3 kaufen, wisst aber nicht welche? Hier erfahrt Ihr alles über die verschiedenen Modelle.

iPhone X: Apples Top-Smartphone 2017
Apple iPhone X kaufen: Preis, Konfi­gu­ra­tio­nen und Verfüg­bar­keit
Francis Lido

Unser Ratgeber verrät euch, was ihr wissen müsst, wenn ihr das iPhone X kaufen wollt: Preise, Konfigurationen und Unterschiede zum iPhone 8 (Plus).

Face ID will nicht so recht? Dann müsst ihr die Gesichtserkennung anstupsen.
Face ID igno­riert euch? So weckt ihr die Gesichts­er­ken­nung vom iPhone X auf
Jan Johannsen

Face ID entsperrt das iPhone X schnell und zuverlässig. In anderen Momenten muss man die Gesichtserkennung kurz anstupsen, damit sie einen beachtet.

WhatsApp lässt sich per 3D Touch austricksen
WhatsApp-Nach­rich­ten heim­lich lesen? Mit 3D Touch auf dem iPhone klappt's
Marco Engelien

Seit Einführung der blauen Haken lassen sich WhatsApp-Nachrichten nicht mehr heimlich lesen? Falsch! Mit diesem Trick fürs iPhone klappt es trotzdem.

In iOS 11 integriert Apple eine Bearbeitungsfunktion für Screenshots.
Screens­hot mit iOS 11 bear­bei­ten: So geht’s
Jan Johannsen

Mit iOS 11 könnt ihr Screenshots auf dem iPhone oder iPad direkt bearbeiten: Mit wenigen Klicks sind Texte hinzu gefügt oder eine Stelle markiert.