Bestellhotline: 0800-0210021

Disney will einen Roboter bauen, den Ihr knuddeln könnt

Sieht Disneys Knuddel-Roboter nicht sehr bequem aus?
Sieht Disneys Knuddel-Roboter nicht sehr bequem aus? (© 2017 United States Patent and Trademark Office )
profile-picture

10.04.17 von

Stefanie Enge

Wer schon mal einen Roboter im Arm hatte, der weiß, wie unbequem die Maschinchen sein können. Zum Glück hatte Disney eine Idee, wie wir in Zukunft dauerhaft mit den elektronischen Geräten kuscheln können.

Disney hat in den USA ein Patent eingereicht, das einen humanoiden Roboter beschreibt, der mehrfache Umarmungen aushält. Im Patent wird er liebevoll "Soft body robot for physical interaction with humans" genannt.

Roboter statt menschlicher Maskottchen

Ausgestattet mit Drucksensoren, flexiblen Membranen und natürlich einer weichen Oberfläche soll der Roboter messen, wie stark er gerade geknuddelt wird - um dann seine Bewegung anzupassen.

Laut Patentantrag hat Disney auch schon erste Prototypen des Roboters von Kindern umarmen lassen. Kaputt gegangen seien sie dabei nicht, und auch die Kinder haben es unbeschadet überstanden.

Bleibt die Frage: Warum steckt Disney Geld in die Roboter-Entwicklung? Nun, diese neuartigen Maschinen könnten die Jobs von Menschen, die in den Disney-Themenparks unbequem verkleidet als Maskottchen herumlaufen, übernehmen. Geplant sei der Einsatz in eben diesen Themenparks. Sie sollen zum Beispiel auf Streicheln reagieren. Im Patent wird erwähnt, dass diese Roboter so aussehen könnten wie animierte Charaktere. Es geht also darum, auf lange Sicht Geld einzusparen. Doch wie genau die Interaktion mit Menschen aussehen soll, wird nicht beschrieben.

P40 Lite mit Watch Fit Grün Frontansicht 1 Deal
Huawei P40 Lite + BLAU Allnet XL 8 GB + Huawei Watch Fit
mtl./24Monate: 
15,99 €
13,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
iPhone 12 mit AirPods Pro Schwarz Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12 + o2 Free M Boost 40 GB + Apple AirPods Pro
mtl./24Monate: 
67,99 €
62,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema