Downvote statt Dislike: Facebook testet negative Bewertungen

Erlaubt Facebook doch noch negative Reaktionen in seinem Netzwerk?
Erlaubt Facebook doch noch negative Reaktionen in seinem Netzwerk?(© 2017 CURVED)

Andere Posts negativ bewerten – bislang hat Facebook sich gesträubt, seinen Nutzern eine Form der schlechten Bewertung zu ermöglichen. Doch nun testet das soziale Netzwerk eine entsprechende Funktion, die allerdings nicht uneingeschränkt verwendet werden kann.

Auf Twitter kursieren aktuell Screenshots, die den "Downvote"-Button bei Facebook zeigen. Gegenüber The Verge hat das soziale Netzwerk bestätigt, dass eine solche Funktion derzeit getestet wird. Damit sollen aber nicht beliebige Posts von anderen Nutzern negativ bewertet werden können – der Downvote-Button diene dem Unternehmenssprecher zufolge lediglich dazu, um "fragwürdige Kommentare unter öffentlichen Beiträgen" zu kennzeichnen.

Ausdrücklich kein Dislike-Button

Wenn ein Nutzer den Downvote-Button betätigt, wird ihm der entsprechende Kommentar nicht mehr angezeigt. Anschließend fragt Facebook nach, ob der Kommentar "beleidigend", "irreführend" oder "nicht zum Thema passend" sei. Wie viele Nutzer einen Kommentar mit dem Downvote-Button kennzeichnen, ist nicht öffentlich zu sehen. "Wir testen keinen Dislike-Button", teilte ein Unternehmenssprecher mit. Das Feature soll lediglich dazu dienen, dem Netzwerk Feedback zu Kommentaren zu geben. Es werde außerdem nur mit einer kleinen Personengruppe in den USA ausprobiert.

Zuletzt gab es eine Alternative zum "Gefällt mir" in Form der sogenannten "Facebook Reactions" – damit sollten auch andere Emotionen als Zustimmung ausgedrückt werden können. Dieses Feature wurde 2016 eingeführt. 2017 soll das Netzwerk zudem "Reactions" auch für seinen Messenger-Dienst getestet haben. Durch das Feedback zu Posts kann das Unternehmen noch besser verstehen, was seinen Nutzern an Kommentaren nicht gefällt – und langfristig vielleicht zu einer besseren Diskussionskultur beitragen.


Weitere Artikel zum Thema
Die belieb­tes­ten Apps welt­weit: Habt ihr diese Programme auf dem Handy?
Christoph Lübben
Sehr viele Nutzer haben Spotify und Facebook Messenger auf ihrem Handy installiert
Must-Have-Installationen für alle Smartphone-Besitzer? Eine Liste zeigt die weltweit beliebtesten Apps im 1. Quartal 2019.
Insta­gram: Spen­den-Sticker und Co. – diese Funk­tio­nen kommen
Christoph Lübben
Instagram erhält gleich mehrere Neuerungen
Instagram erhält gleich drei neue Features: Künftig bietet die App etwa neue Shopping-Funktionen und führt Sticker für Spenden ein.
Face­book Dating macht aus Freun­den Paare
Christoph Lübben
Ein Handy und Facebook Dating können Freunde künftig zu Paaren machen
Ihr seid heimlich verliebt? Facebook Dating soll es euch erleichtern, mit Personen aus eurem Freundeskreis eine Liebes-Beziehung einzugehen.