Effektivitäts-Tabelle für Pokémon GO: Stärken und Schwächen Eurer Pokémon

EXKLUSIVUnfassbar !46
Um viele Kämpfe zu gewinnen, müsst Ihr die Stärken und Schwächen der Pokémon kennen
Um viele Kämpfe zu gewinnen, müsst Ihr die Stärken und Schwächen der Pokémon kennen(© 2016 CURVED)

Seitdem es Pokémon gibt, sind sogenannte Effektivitäts-Tabellen im Umlauf. Der Grund: Unterschiedliche Monster sind unterschiedlich stark oder schwach gegen andere. Diese Abhängigkeiten zu kennen, kann Kämpfe entscheiden und enorm vereinfachen. Das Problem: Viele der aktuellen Tabellen gelten nicht für Pokémon GO. Deswegen haben wir eine eigene Grafik gebaut.

Der große Unterschied: In Pokémon GO gibt es keine Immunitäten. Das heißt: In keinem Kampf macht kein Pokémon überhaupt keinen Schaden. Den Frust wollte Niantic den vielen Casual-Gamern, die vermutlich zum ersten Mal mit Pokémon in Berührung kommen, wohl ersparen und so ein besseres Spielerlebnis schaffen. Stattdessen wird der Schaden nur halbiert.

Dennoch sind die Angriffe unterschiedliche Pokémon unterschiedlich wirksam. Bevor Ihr also in den Kampf geht, lohnt es sich, ein Blick ins eigene Inventar zu werfen und mit Hilfe der Tabelle zu schauen, welche Eurer Pokémon am effektivsten gegen die Eurer Gegner sind. Für noch mehr Tipps lohnt sich unser Ratgeber, mit dem Ihr mehr Kämpfe gewinnt.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify: Die besten Tipps und Tricks zum Musik-Stre­a­ming
Arne Schätzle
Spotify läuft auf einer vielzahl von Geräten.
Mehr Freude an Spotify? Wir haben für euch die besten Tipps und Tricks für ungetrübten Musikgenuss zusammengestellt.
Spotify als Wecker einrich­ten: So lasst ihr euch mit Musik wecken
Marco Engelien
Spotify Weckruf Nokia 7 Plus
Spotify kann euch jetzt nicht nur Tag und Nacht mit Musik versorgen, Android-Nutzer können sich von dem Dienst auch wecken lassen. So geht's.
Bei Insta­gram könnt ihr nun GIFs in Direkt­nach­rich­ten verwen­den
Francis Lido
Instagram unterstützt GIFs nun auch in Direktnachrichten
Instagram führt GIFs für Direktnachrichten ein. Das Feature steht ab sofort in der iOS- und Android-App zur Verfügung.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.