Ein iPhone 6 für 7500 Dollar? Dieser Preis ist heiß

Wenn Vorstellung und Realität ziemlich weit auseinanderdriften, dann kann ein iPhone 6 auch schon mal auf einen Wert von über 7000 Dollar geschätzt werden. So geschehen in der amerikanischen Gameshow "The Price Is Right", deren deutsche Adaption hierzulande unter dem Namen "Der Preis ist heiß" in die TV-Geschichte einging.

Das Spielprinzip von "The Price Is Right" ist ziemlich einfach: Die Kandidaten der Show bekommen ein Produkt gezeigt und müssen in der ersten Runde den Handelspreis schätzen. Dieser darf jedoch nicht überboten werden. Wer mit seiner Einschätzung dem wirklichen Preis am nächsten liegt, der darf das Produkt mit nach Hause nehmen. In einem aktuellen Video aus dem Jahresrückblick der Show sorgen zwei Kandidaten mit ihren Preisvorstellungen von einem iPhone 6 nun für Erheiterung. Denn offenbar halten sie Apples Smartphone für ein deutliches Stück teurer als es ohnehin schon ist.

iPhone 6: Der Preis ist falsch

In dem kurzen Clip wird den Kandidaten ein iPhone 6 in der 16-GB-Variante vorgestellt. Zum Preis des angepriesenen Smartphones hinzu kommt außerdem der Wert einer SMS-, Telefon- und Daten-Flatrate mit einem monatlichen Kontingent von 4 GB über eine Gesamtdauer von einem Jahr. Das treibt den Preis zwar in die Höhe, allerdings nicht so sehr, wie gedacht: Kandidatin Nummer eins scheint sich ihrer Sache sicher zu sein und schätzt den Preis auf 7500 Dollar. Spiel-Nachbar Mark setzt noch einen drauf und wirft 7501 Dollar in die Runde. Als die beiden weiteren Kandidatinnen jedoch 850 beziehungsweise 930 Dollar schätzen, ahnt Mark wohl schon, dass er leicht daneben liegen könnte. Und tatsächlich fällt der richtige Preis mit 1969 Dollar dann doch geringfügig niedriger als sein Gebot aus. Da kann sich auch der Moderator einen süffisanten Kommentar Richtung Apple nicht verkneifen.


Weitere Artikel zum Thema
Android 8.0 Oreo ist offi­zi­ell
Marco Engelien13
UPDATEAndroid O heißt Android 8.0 Oreo.
Google hat die fertige Version seines nächsten Betriebssystems offiziell vorgestellt und enthüllt, wofür das "O" steht: Android 8.0 Oreo.
Exper­ten gesucht: Apple versteckt Stel­len­aus­schrei­bung auf gehei­mer Seite
Lars Wertgen
Für einige Stellenangebote lässt Apple sich offenbar ganz besondere Tests einfallen
Apple sucht neue Entwickler und zeigt sich in der Stellenausschreibung zugleich anspruchsvoll und kreativ. Zunächst muss die Anzeige gefunden werden.
OnePlus 5 in Slate Gray nun auch mit 8 GB RAM und mehr Spei­cher zu haben
Lars Wertgen
Das OnePlus 5 in Slate Gray gibt es jetzt mit noch mehr Speicher
Das OnePlus 5 mit 8 GB RAM gibt es nun auch in Slate Gray. Bei den anderen Farben seid Ihr weiterhin auf eine Ausstattungsvariante beschränkt.