Einzigartiger "Shot on iPhone"-Spot ruft zur Wertschätzung der Erde auf

Neuer Spot zu "Shot on iPhone" appelliert an die Menschheit: Apple hat im Rahmen seiner erfolgreichen Kampagne ein neues Video auf YouTube veröffentlicht, das sich von den vorherigen Beiträgen abhebt – mit einer klaren Botschaft.

Wie üblich besteht der eine Minute lange Clip aus kurzen Videos, die Nutzer mit ihrem iPhone aufgenommen haben. Die Aufnahmen erscheinen vor einem weißen Hintergrund, darunter wird der Name des Urhebers eingeblendet. Den Unterschied zu vorherigen Zusammenschnitten macht der Astronom Carl Sagan aus, der aus seinem Buch "Blauer Punkt im All. Unsere Heimat Universum" vorliest.

Die Erde bewahren

"Die Erde ist die einzige bis jetzt bekannte Welt, die Leben beherbergt", liest Sagan. "Es gibt keinen anderen Ort, zumindest in der nahen Zukunft, zu dem unsere Spezies abwandern könnte. Ob es gefällt oder nicht: Für den Moment ist die Erde der Ort, an dem wir Widerstand leisten." Passend zu den Worten Sagans zeigt der "Shot on iPhone"-Spot Aufnahmen, die vor allem Menschen und das Wunder der Natur einfangen. Der Astronom schließt mit den Worten: "Dies betont unsere Verantwortung, freundlicher miteinander umzugehen, und die einzige Heimat, die wir je gekannt haben, zu bewahren und zu schätzen."

Anfang Februar 2017 hat Apple ein "Shot on iPhone"-Video veröffentlicht, in dem die Fähigkeit des iPhone 7 im Vordergrund steht, auch bei Nacht gute Aufnahmen zu ermöglichen. Mit der Kampagne setzt Apple vor allem auf Bilder von Nutzern, die in vielen Städten auf großformatigen Plakaten zu sehen sind. Nicht nur deshalb hebt sich das neue Video von bisherigen Clips ab.


Weitere Artikel zum Thema
Char­lot­tes­ville: So gehen Apple, Spotify und Co. gegen rech­ten Hass vor
Jan Johannsen
Proteste gegen die "Unite the right"-Kundgebung am 12. August in Charlottesville, Virginia.
Der Anschlag von Charlottesville und Trumps Reaktion rütteln die gesamte US-Techbranche auf.
Moto­rola erfin­det selbst­hei­len­den Smart­phone-Bild­schirm
Lars Wertgen
Motorola denkt über Displays nach, die sich selbst heilen können
Ein Motorola-Patent beschreibt Smartphone-Bildschirme, die sich selbst reparieren können. Gelingen soll das mit Hitze und einem besonderen Material.
Echt jetzt? Auf diesen Bildern soll der Apple-Fern­se­her zu sehen sein
Marco Engelien1
Per Apple TV bringt Apple Inhalte auf den Fernseher
Das neue Apple TV könnte 4K unterstützen und den Bildschirm gleich mitliefern. Denn Apple soll am eigenen Fernseher arbeiten. Was ist dran am Gerücht?