Emoji-Update: Einhorn, Hotdog und 34 weitere Symbole für iOS, Android & Co.

Her damit1359
So könnten einige der neuen Emoji-Symbole aussehen
So könnten einige der neuen Emoji-Symbole aussehen(© 2015 Emojipedia, CURVED Montage)

Unicode 8 wurde offiziell vorgestellt: Der internationale Schriftzeichenstandard des Unicode Consortiums bringt unter anderem 36 neue Emoji-Symbole mit, die nun ihren Weg auf iOS, Android und so weiter finden können. Diese zu integrieren, liegt nun an den jeweiligen Plattforminhabern, also Apple, Google und Co.

In Unicode 8 werden insgesamt 7.716 neue Schriftzeichen definiert, darunter diverse Symbole aus verschiedenen Schriftsprachen aus unter anderem afrikanischen Ländern. Auf der ganzen Welt interessant sind dagegen die 36 neuen Emojis und fünf dazugehörige Hautfarben-Modifikatoren. Das Unicode Consortium definiert Emojis lediglich mit einem Beschreibung. Wie die Emojis letztendlich unter iOS und Android aussehen, hängt wie üblich von der Umsetzung seitens Apple und Google ab.

Eine bunte Auswahl neuer Emojis

Unicode 8 definiert unter anderem Hotdog, Pocorn und einige weitere Speisen, sechs neue Sportarten-Emojis und diverse klassische Smiley-Gesichter – endlich gibt es den Rollaugen-Smiley als Emoji. Freunde der Rockmusik dürften sich über das beliebte Handzeichen der "gehörnten Hand" mit abgespreiztem kleinen und Zeigefinger freuen. Zudem gibt es neue Emojis aus dem Tierreich, religiöse Symbole wie die Kaaba, eine Moschee und eine Synagoge, sowie eine sprudelnde Champagnerflasche und der Kopf eines Einhorns.

In Unicode 8 werden zudem die fünf neuen Hautfarben-Modifikatoren für Emoji-Gesichter definiert, die Apple bereits mit dem Update auf iOS 8.3 frühzeitig integriert hat. Bei der Auswahl der Symbole insgesamt hängt Apple dagegen etwas hinterher und steht noch beim Umfang von Unicode 6 – die geheime Mr.-Spock-Geste mal ausgenommen. Dabei stellte das Unicode Consortium in der siebten Version ganze 274 neue Emojis vor, darunter zum Beispiel auch der von vielen geradezu herbeigesehnte Mittelfinger.


Weitere Artikel zum Thema
"iPhone X hätte mich fast umge­bracht": Milli­ar­den-Klage von Esco­bar-Bruder
Francis Lido
Roberto Escobar mit einem Foto seines berühmten Bruders Pablo
Beinahe hätte das iPhone X den Bruder von Pablo Escobar umgebracht, heißt es in einer Klage. Was ist passiert?
Xiaomi Mi Note 10 Lite und Mi 10 Lite 5G sind ab sofort verfüg­bar
Michael Keller
Das Xiaomi Mi 10 Lite 5G bietet euch ab 350 Euro eine Vierfach-Kamera
Das Xiaomi Mi Note 10 Lite und das Xiaomi Mi 10 Lite 5G sind ab sofort in Deutschland erhältlich – zwei Mittelklasse-Smartphones mit Vierfach-Kamera.
Xiaomi Redmi Note 9 (Pro): Preis­knal­ler – Quad-Kamera für unter 200 Euro!
Francis Lido
UPDATEHer damit8Das Redmi Note 9 Pro (Bild) startet in Deutschland durch
Wann und zu welchem Preis das Redmi Note 9 (Pro) in Deutschland erscheint, war bislang unbekannt. Im Livestream hat Xiaomi das Geheimnis nun gelüftet.