Erste Apple Watch-Apps sollen schon Februar fertig sein

Her damit !24
Apple Watch
Apple Watch(© 2015 Apple)

Die Apple Watch geht langsam in die heiße Phase: Apple hat offenbar einige Entwickler darum gebeten, ihr Apps für eine Veröffentlichung in Apples App Store Mitte Februar vorzubereiten – und damit ein gutes Stück vor dem angekündigten Release im April.

Apple zieht das Tempo bei den Vorbereitungen der kommenden Apple Watch an und bittet seine Partner und Entwickler darum, ihre iPhone-Apps, die mit der Smartwatch kompatibel sein sollen, für die Nutzung ab Mitte Februar fertigzustellen. Laut MacRumors hat Apple zudem einen seiner größten Apple Pay-Partner darum gebeten, eine iOS-App mit WatchKit-Unterstützung bis zum 12. Februar 2015 vorzubereiten. Diese soll dann ebenfalls im App Store erscheinen.

Apple Watch: Die letzten Tests vor dem Release im April

Apple Pay soll eine der Schlüsselfunktionen des neuen Wearables sein. Der Träger einer Apple Watch kann damit, via App hinterlegte Kreditkartendaten vorausgesetzt, direkt von seinem Handgelenk aus bezahlen. Die dafür erforderliche Sicherheit erfolgt über eine biometrische Authentifizierung sowie einen Code, der zum einen eingegeben werden muss, wenn die Uhr zum ersten Mal angelegt wird und zum anderen, sobald sie den Kontakt zur Haut verliert.

Es kann daher sein, dass Apple deshalb um die zügige Fertigstellung einer App bei seinem Apple Pay-Partner gebeten hat, da das Unternehmen die Funktionen eventuell bei einem kommenden Launch-Event vorstellen möchte. Zudem ist anzunehmen, dass Apple generell Drittanbieter-Apps durch seine Mitarbeiter testen lassen will, um zu sehen, wie sich die Anwendungen auf die Lebensdauer des Akkus der Apple Watch auswirken. Nach den letzten Aussagen von Tim Cook sei die Smartwatch auf einem guten Weg und der Release soll im Laufe des kommenden Aprils erfolgen. Alle wichtigen Infos zur Apple Watch findet Ihr übrigens in unserer Übersicht.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Under­ground: Ende für den Store mit Gratis-Apps
Michael Keller
Amazon schließt seinen Underground-Store für Apps
Keine kostenlosen Apps von Amazon mehr: Wie das Unternehmen bekannt gibt, soll das "Actually Free"-Programm nicht weitergeführt werden.
Apple und Samsung profi­tie­ren kaum vom Wachs­tum des Smart­phone-Mark­tes
Michael Keller
Huawei konnte auch im ersten Quartal 2017 seinen Absatz steigern
Der Smartphone-Markt wächst, aber Samsung und Apple haben wenig davon. Vor allem chinesische Hersteller wie Huawei legten Anfang 2017 zu.
iPhone 8: So könnte Apple das "Problem" mit der Touch ID lösen
Michael Keller1
Bislang hat der Fingerabdrucksensor beim iPhone seinen festen Platz
Wohin kommt der Fingerabdrucksensor im iPhone 8? Gerüchte besagen, dass die Touch ID unter dem Display nicht fertig wird – doch es gibt eine Lösung.