Erste Apple Watch-Apps sollen schon Februar fertig sein

Her damit !24
Apple Watch
Apple Watch(© 2015 Apple)

Die Apple Watch geht langsam in die heiße Phase: Apple hat offenbar einige Entwickler darum gebeten, ihr Apps für eine Veröffentlichung in Apples App Store Mitte Februar vorzubereiten – und damit ein gutes Stück vor dem angekündigten Release im April.

Apple zieht das Tempo bei den Vorbereitungen der kommenden Apple Watch an und bittet seine Partner und Entwickler darum, ihre iPhone-Apps, die mit der Smartwatch kompatibel sein sollen, für die Nutzung ab Mitte Februar fertigzustellen. Laut MacRumors hat Apple zudem einen seiner größten Apple Pay-Partner darum gebeten, eine iOS-App mit WatchKit-Unterstützung bis zum 12. Februar 2015 vorzubereiten. Diese soll dann ebenfalls im App Store erscheinen.

Apple Watch: Die letzten Tests vor dem Release im April

Apple Pay soll eine der Schlüsselfunktionen des neuen Wearables sein. Der Träger einer Apple Watch kann damit, via App hinterlegte Kreditkartendaten vorausgesetzt, direkt von seinem Handgelenk aus bezahlen. Die dafür erforderliche Sicherheit erfolgt über eine biometrische Authentifizierung sowie einen Code, der zum einen eingegeben werden muss, wenn die Uhr zum ersten Mal angelegt wird und zum anderen, sobald sie den Kontakt zur Haut verliert.

Es kann daher sein, dass Apple deshalb um die zügige Fertigstellung einer App bei seinem Apple Pay-Partner gebeten hat, da das Unternehmen die Funktionen eventuell bei einem kommenden Launch-Event vorstellen möchte. Zudem ist anzunehmen, dass Apple generell Drittanbieter-Apps durch seine Mitarbeiter testen lassen will, um zu sehen, wie sich die Anwendungen auf die Lebensdauer des Akkus der Apple Watch auswirken. Nach den letzten Aussagen von Tim Cook sei die Smartwatch auf einem guten Weg und der Release soll im Laufe des kommenden Aprils erfolgen. Alle wichtigen Infos zur Apple Watch findet Ihr übrigens in unserer Übersicht.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch wird bald von Unreal Engine 4 unter­stützt
Christoph Groth
Seasons of Heaven
Mit dem Update der Unreal Engine auf Version 4.15 unterstützt die Software nun auch die Nintendo Switch, wenngleich vorerst auch nur experimentell.
Samsungs Galaxy S8-Chip soll Exynos 9810 heißen
1
Das Galaxy S8 (hier im Konzept) wird auch mit Exynos-Chipsatz ausgeliefert
Der neue High-End-Chipsatz für das Galaxy S8 soll Exynos 9810 heißen. Gerüchten zufolge plant Samsung zwei verschiedene Varianten.
Neues Mittel­klasse-Smart­phone HTC One X10 auf Fotos zu sehen
Michael Keller
So soll das HTC One X10 aussehen
Der Release des HTC One X10 steht unmittelbar bevor: Nun sind Fotos aufgetaucht, die das neue Smartphone aus Taiwan von vorne und hinten zeigen.