Essential Phone in Nöten? Manager verlassen Unternehmen vor Release

Das Essential Phone besitzt ein spezielles Display mit einer Aussparung für die Frontkamera
Das Essential Phone besitzt ein spezielles Display mit einer Aussparung für die Frontkamera(© 2017 YouTube/Recode)

Womöglich gibt es aktuell einige Probleme bei Essential: Mehrere leitende Angestellte haben innerhalb eines kurzen Zeitraumes die Firma verlassen. Dies könnte auch mit dem verschobenen Release des Top-Smartphones zusammenhängen. Hat sich Andy Rubin mit dem Essential Phone übernommen?

In der ersten Monatshälfte des Juli 2017 haben bereits Brian Wallace, Vizepräsident im Bereich Marketing, und Andy Fouché, Head of Communication, das Unternehmen verlassen, wie Business Insider berichtet. Dies ist auch insofern ungewöhnlich, da im August mit den Essential Phone das erste Produkt im Handel erscheinen soll. Somit könnten firmeninterne Entwicklungen Anlass für die Jobwechsel gewesen sein.

Probleme bei der Massenproduktion?

Seit einigen Tagen soll nun auch noch Liron Damir, Head of UX, nicht mehr für Essential tätig sein: Der Manager ist jetzt in der gleichen Position bei Google tätig, wie 9to5Google berichtet. Innerhalb eines Monats hat das Unternehmen von Andy Rubin somit drei Top-Angestellte verloren. Zudem wurde ein konkreter Release-Termin für das Essential Phone immer noch nicht verkündet. Ende Juli hieß es lediglich, dass der Marktstart "in ein paar Wochen" erfolgen werde.

Womöglich hat sich das Start-up von Andy Rubin mit dem modularen Essential Phone übernommen und steht vor Problemen, die eine Veröffentlichung verhindern. Es ist zum Beispiel denkbar, dass es Schwierigkeiten bei der Massenproduktion gibt; vielleicht aufgrund des speziellen Full-Front-Displays, das oben eine Aussparung für die Kamera hat. Aktuell ist dies nur Spekulation, doch ein Zusammenhang zwischen den abwandernden Managern und der noch ausstehenden Produkt-Veröffentlichung ist zumindest nicht unwahrscheinlich.

Weitere Artikel zum Thema
Google star­tet Bonus­pro­gramm für siche­rere Android-Apps
Francis Lido
Beliebte Android-Apps sollen sicherer werden
Ein neues Belohnungssystem soll ausgewählte Android-Apps sicherer machen. Dafür kooperiert Google mit HackerOne.
Huawei Mate 10 Pro im Kame­ra­ver­gleich mit iPhone 8 Plus und Galaxy Note 8
Jan Johannsen
Dualkamera-Trio: Mate 10 Pro, Galaxy Note 8 und iPhone 8 Plus.
Das Huawei Mate 10 Pro will mit Künstlicher Intelligenz bessere Fotos liefern. Wir haben es gegen das iPhone 8 Plus und Galaxy Note 8 antreten lassen.
iOS 11: Chrome-Brow­ser unter­stützt nun Drag & Drop
Michael Keller
Drag & Drop ist unter iOS 11 ein praktisches Feature auf dem iPad Pro 10.5
Zwei populäre Apps unterstützen nach einem Update unter iOS 11 Drag & Drop: das Schreibprogramm Ulysses und der Browser Chrome von Google.