Deals
Kostenfreie Bestellhotline
0800-0210021 Montag - Freitag 8 - 20 Uhr Samtag 9 - 18 Uhr

Hast du schon bestellt?
Bestellung verfolgen Hilfe & FAQ

Face ID mit Maske nutzen: Neues iOS-Feature kommt, aber…

iPhone 13 Pro Test Display
iphone-13-pro-test-display (© 2022 CURVED )

Apple hat mit iOS 15.4 Beta 1 eine neue Vorabversion für Entwickler und Beta-Programm-Teilnehmer veröffentlicht, die einige praktische Features wie das Entsperren eines iPhones trotz Maske ermöglichen soll. Das langersehnte Feature hat allerdings einen großen Haken.

Wer ein iPhone mit Face-ID-Funktion besitzt, muss seit der laufenden Pandemie in vielen Situationen beim Entsperren seines iPhones mit einer Maske einige Komplikationen hinnehmen. Bis jetzt konnte Face ID Maskenträger nicht ausreichend authentifizieren, um den Lock Screen freizugeben oder beispielsweise eine Zahlung auszuführen. Die nun auch als Public Beta verfügbare iOS 15.4 Beta 1 kündigt endlich ein praktisches Feature an, das euch euer iPhone mit Maske entsperren lässt.

Unsere Empfehlung

iPhone 13 Schwarz Frontansicht 1
100 € Cashback
Apple iPhone 13
+ o2 Grow 40+ GB
  • 100 € Wechselbonus(erfolgreiche Rufnummernmitnahme erforderlich*)
  • Jedes Jahr 10 GB mtl. Datenvolumen mehr(automatisch und ohne Aufpreis)
  • 40+ GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
mtl./36Monate: 
49,99 €
36,99 €
einmalig: 
25,00 €
Jetzt kaufen Alle Apple Angebote

Wer für das Apple Beta Software-Programm registriert ist, kann die Version bereits testen. Allerdings gibt es einen Haken, der nicht wenige Nutzer verärgern dürfte: Nicht alle sollen die praktische Face-ID-Erweiterung bekommen. Apple bringt das Feature voraussichtlich nur auf wenige iPhones.

Face ID trotz Maske nutzen: Neues iOS-Feature erst ab iPhone 12

Aus der Beta-Version von iOS 15.4 geht hervor, dass nur ausgewählte iPhones (hier mit Vertrag) zukünftig mit dem neuen Feature ausgestattet werden sollen. Wie das Portal 9to5Mac berichtet, müsst ihr mindestens ein iPhone 12 (oder neuer) besitzen, wenn ihr euer iPhone mit Maske per Face ID entriegeln wollt. Wer Face ID auf einem iPhone X, Xr, Xs oder iPhone 11 (Pro) verwendet, bekommt wohl auch in Zukunft nur einen Zahlencode präsentiert. Möglicherweise hängt die Eingrenzung mit der Prozessorleistung älterer Modelle zusammen. Sollte Apple das Feature tatsächlich in diesem Rahmen veröffentlichen, werden also viele Nutzer leer ausgehen. Dank des langfristigen iOS-Supports dürften nicht wenige Fans noch auf ein älteres iPhone-Modell mit Face ID vertrauen. iPads sind zudem ebenfalls ausgeschlossen.

Umgesetzt wird das Feature nach dem Update über einen neuen Scan des kompletten Gesichts. Hierbei soll Face ID vor allem die Augenpartie analysieren, um das Smartphone trotz aufgesetzter Maske freigeben zu können. Eine normale Brille stellt nach einem zweiten Scan kein Problem dar. Apple merkt jedoch an, dass Face ID ohne das Masken-Feature trotz allem sicherer ist.

Apple Watch weiterhin als Alternative

Eine Alternative gibt es aber weiterhin: Tragt ihr eine Apple Watch und verwendet Face ID mit einer Maske, kann die Uhr mittlerweile euer iPhone entsperren. Nicht jeder hat jedoch das nötige Kleingeld für eine Apple Watch. Ein Nachteil dieser Methode ist zudem, dass sich Apps nicht über diesen Umweg entriegeln lassen, wenn ihr einen Mundschutz tragt. Hierfür müsst ihr weiterhin die Maske abnehmen. Es bleibt also zu hoffen, dass Apple an den Anforderungen bis zum Release von iOS 15.4 noch schrauben kann.

Deal iPhone 13 Schwarz Frontansicht 1
100 € Cashback
Apple iPhone 13
+ o2 Grow 40+ GB
mtl./36Monate: 
49,99 €
36,99
einmalig: 
25,00 €
Jetzt kaufen Alle Apple Angebote
Deal iPhone 13 mit Watch S7 LTE Schwarz Frontansicht 1
100 € Cashback
Apple iPhone 13
+ o2 Free Unlimited Max
+ Apple Watch S7 LTE 45mm
mtl./36Monate: 
59,99
einmalig: 
1,00 €
Jetzt kaufen Alle Apple Angebote
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema