Face ID und iPhone-Kamera: Apple veröffentlicht neue Erklär-Videos

So einfach geht die Gesichtsentsperrung mit dem iPhone Xs. Apple veröffentlicht regelmäßig neue Videos, in denen der Hersteller bestimmte Features seiner Geräte erklärt. Nun hat das Unternehmen gleich fünf kurze Clips zur Verfügung gestellt, in denen es beispielsweise um Face ID geht.

Alle Videos sind nur knapp 15 Sekunden lang und erklären jeweils eine bestimmte Funktion. Der Clip zu Face ID, den ihr über diesem Artikel findet, zeigt euch, wie ihr in einer App "euer Gesicht als Passwort" verwenden könnt. Einfach auf dem gesperrten iPhone am unteren Rand wischen und anschließend die gewünschte App öffnen, zum Beispiel eine Bezahl-Anwendung. Wenn ihr Face ID als Verifizierung festgelegt habt, wird das Feature automatisch aktiviert und ihr könnt kurz darauf den Bezahlvorgang abschließen.

"Key Foto" speichern und Experten-Chat

In einem anderen Apple-Video geht es um die Möglichkeit, in einem iPhone-Video eine bestimmte Einstellung als Foto zu sichern. Dazu tippt ihr in der Voransicht des Videos oben rechts auf "Bearbeiten" und verschiebt auf der Leiste unter dem Video den Fokuspunkt. Sobald ihr die gewünschte Stelle gefunden habt, wählt ihr das Bild aus und tippt direkt darüber auf "Als Foto speichern". Ihr findet das Beispiel-Video am unteren Ende dieses Artikels.

In einem weiteren Video zeigt Apple, warum ihr euch über Spritzwasser auf eurem iPhone Xs bei der Bedienung keine Sorgen machen müsst. Ein Video erklärt euch, wie ihr Zugang zu einem Bordpass erhaltet; ein anderes zeigt euch, wie ihr bei Problemen einfach zu einem Chat mit Experten gelangt. Erst kürzlich hat Apple vergleichbare Clips zum iPad Pro veröffentlicht. Bereits seit Oktober 2018 gibt es solche Ratgeber-Videos zur Apple Watch.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 12.2 ist da: Vier neue Animo­jis, bessere Sprach­nach­rich­ten und mehr
Jan Johannsen
Die vier neuen Animojis kommen nur auf die X-iPhones.
iOS 12.2 ist fertig. Die vier neuen Animojis kommt nur auf die iPhones mit einem X im Namen, aber auch für alle anderen Modelle gibt es Neuerungen.
Apple Card: Das ist Apples Kredit­karte
Marco Engelien
Tim Cook stellt Apple Card vor
Den Bezahldienst Apple Pay gibt es schon seit 2015. Jetzt legt Apple mit einer eigenen Kreditkarte nach. Was die Apple Card kann, erfahrt ihr hier.
Apple Arcade: Neues Games-Abo für Smart­pho­nes, Desktop und Apple TV
Michael Penquitt
Über 100 exklusive Titel werden auf Apple Arcade spielbar sein.
Apple will künftig mit seinem neuen Spiele-Abo Apple Arcade Gamer jedes Alters vor den Bildschirm locken. So soll der Spiele-Service aussehen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.