Facebook: Android-Version erlaubt nun Video-Uploads in HD

Auch mit einem Android-Smartphone sind bald Uploads von HD-Videos möglich
Auch mit einem Android-Smartphone sind bald Uploads von HD-Videos möglich(© 2015 CURVED)

Mehr Pixel für Facebook-Nutzer mit einem Android-Smartphone: Für die beliebte Social-Media-App rollt nun ein Update aus, das den Upload von Videos auch in HD-Qualität erlaubt, wie Android Police berichtet. Zudem soll auch ein neues Feature für den Kamera-Modus unterwegs sein.

Unter iOS ist es schon länger möglich, Videos in HD über die Facebook-App hochzuladen. Dieses Feature soll nun auch für Android-Geräte ausrollen. Zuvor war lediglich der Upload von Bildern in HD-Qualität möglich. Um die Funktion zu aktivieren, müsst Ihr Euch in die Einstellungen der Social-Media-App begeben und dort den entsprechenden "HD Hochladen"-Eintrag aktivieren. Dabei sollte bedacht werden: Der Upload von HD-Material benötigt wesentlich mehr mobiles Datenvolumen als die SD-Variante. Wie bei einem Rollout üblich, kann etwas Zeit vergehen, ehe Euch das Update mit dem neuen Feature erreicht.

Bilder und Videos mit Rahmen

Künftig soll zudem ähnlich wie bei der YouTube-App eine Bild-in-Bild-Funktion folgen: Diese erlaubt es angeblich, Videos in einem kleinen Fenster anzusehen und nebenbei andere Aktivitäten in Facebook auszuführen. Auch soll der Download von Clips in die App integriert werden, wodurch Videos auch offline zur Betrachtung verfügbar wären. Ein weiteres zukünftiges Feature sei eine Option zur manuellen Einstellung der Video-Qualität mit einem Android-Smartphone.

Auch für den in Facebook integrierten Kamera-Modus soll es demnächst eine neue Funktion geben, wie Caschys Blog berichtet. Künftig sei es sowohl unter Android als auch mit einem iOS-Gerät möglich, Fotos und Videos mit einem Rahmen zu versehen. Nutzer haben zudem die Möglichkeit, eigene Rahmen zu kreieren und diese anderen Personen zur Verfügung zu stellen. Diese Eigenkreationen sollen allerdings abhängig von Orten und Events verfügbar sein, sodass diese nicht immer oder überall anwählbar wären. Noch habe der Rollout der Rahmen-Funktion in Deutschland nicht begonnen – womöglich müsst Ihr Euch als noch etwas gedulden, bis Ihr auch auf dieses Feature zugreifen könnt.