Facebook erwägt Alternativen zum Dislike-Button

Facebook will die Palette der Ein-Klick-Reaktionen für Facebook erweitern
Facebook will die Palette der Ein-Klick-Reaktionen für Facebook erweitern(© 2014 CC: Flickr/m. aquila, CURVED Montage)

Kommt der seit Langem geforderte Dislike-Button bei Facebook? Der CEO des sozialen Netzwerkes, Mark Zuckerberg, hat auf einer Frage-und-Antwort-Veranstaltung angekündigt, dass die Einführung eines solchen Buttons erwogen werde.

"Wir denken darüber nach", sagte er laut Mashable. Allerdings sei es unwahrscheinlich, dass der Button tatsächlich mit "Dislike" beschriftet werde. "Jeder merkt, dass er einfach den Like-Button drücken kann – und das ist ein wichtiger Weg, um mit jemandem zu sympathisieren oder ihn zu unterstützen." Aber es gäbe auch genügend Anlässe, wo jemand mit einem Klick antworten will, der Like-Button jedoch nicht angemessen sei.

Den richtigen Weg finden

"Wir müssen den richtigen Weg finden, um das zu tun, damit es eine positive Macht ist und keine negative", sagte Zuckerberg. Ein einfacher Button mit der Beschriftung "Dislike" oder einer anderen negativen Aussage könne zu einfach aus falschen Gründen benutzt werden.

Zuckerberg rechtfertigte auf der Veranstaltung auch die Unternehmenspolitik von Facebook in Bezug auf den Zwang, reale Namen für Profile zu verwenden. "Das ist ein Teil davon, eine sichere Gemeinschaft aufzubauen", erklärte er. Die Verwendung des richtigen Namens sei ein sehr wichtiger Teil der Facebook-Kultur. Das soziale Netzwerk solle ein Spiegel der Beziehungen aus dem richtigen Leben sein – und der eigene Name würde Nutzer an die Realität binden.


Weitere Artikel zum Thema
Clash Of Clans: Hacker grei­fen Forum an – über 1 Million Accounts gefähr­det
Michael Keller
Peinlich !5Nutzer des Clash of Clan-Forums sollten sicherheitshalber ihr Passwort ändern
Clash of Clans ist offenbar Ziel eines Hacker-Angriffs geworden: Der Hersteller rät Nutzern des Forums, ihr Passwort neu einzurichten.
Poké­mon GO: Mons­ter­jagd sorgte 2016 für 950 Millio­nen Dollar Umsatz
Michael Keller1
Pokémon GO bietet viele In-App-Käufe – zum Beispiel für Lock-Module
Pokémon GO war im Jahr 2016 ein großer Erfolg: Der generierte Umsatz des Augmented-Reality-Spiels lag Ende des Jahres bei rund 950 Millionen Dollar.
Poké­mon GO: Update soll Entfer­nungs­mes­sung verbes­sern
Jan Johannsen
Naja !7Pokémon GO: Die Apple Watch zeigt Euch in Zukunft auch gefundene Eier an.
Die Updates werden kleiner. Die neueste Aktualisierung von Pokémon GO bringt Eier auf die Apple Watch und soll die Entfernungsmessung verbessern.