Facebook Messenger erlaubt jetzt Video-Gruppenchat

Der Facebook Messenger
Der Facebook Messenger(© 2016 CURVED)

Facebook baut seinen Messenger weiter aus: Ab sofort sind Videochats in Gruppen-Unterhaltungen möglich.

Bis zu sechs Teilnehmer können die Video-Funktion nutzen. Jeder weiterer Nutzer kann zwar mitchatten, aber ohne Live-Video. Um die neue Funktion nutzen zu können, benötigt Ihr lediglich die aktuellste Version der Facebook Messenger App. Anschließend tippt Ihr in einer neuen oder bestehenden Gruppenkonversation auf das Video-Symbol oben rechts. So wird jeder in der Gruppe darüber benachrichtigt und kann spontan teilnehmen.

Besitzer von iOS-Geräten können zudem die Live-Masken aus MSQRD für ihre Videos nutzen. Diese Funktion soll auch in Kürze für Android-Nutzer zur Verfügung stehen.

Im September noch hatte Facebook "Instant Video" eingeführt für seinen Messenger. Wenn Ihr im Facebook Messenger einen Videochat starten wollt, müsst Ihr lediglich auf das Kamera-Symbol tippen, das sich in der rechten oberen Ecke der App-Ansicht befindet. Anschließend wird Euch die Person, mit der Ihr gerade chattet, umgehend sehen – in einem kleinen Videofenster, das über der Textkonversation eingeblendet wird. Damit das Video erscheint, müssen beide Chatpartner die Konversation geöffnet haben. Die Texteingabe ist dann weiterhin möglich.


Weitere Artikel zum Thema
Fake-News in der Corona-Krise: Face­book blockt verse­hent­lich seri­öse Infos
Claudia Krüger
Facebook hat offenbar Meldungen seriöser Quellen geblockt.
Eigentlich gut gemeint: Facebook will unseriöse Meldungen aus eurem Feed verbannen – doch bei der Umsetzung kam es offenbar zu Fehlern.
iPhone: Face­book greift heim­lich auf eure Kamera zu
Francis Lido
UPDATEGab’s schon5Die Facebook-App auf dem iPhone X
Will Facebook euch ausspionieren? Wenn ihr die App auf dem iPhone nutzt, läuft eure Kamera im Hintergrund mit.
WhatsApp und Insta­gram: Namens­än­de­rung bestä­tigt
Francis Lido
Nicht meins43WhatsApp und Instagram gehören zu Facebook
Facebook plant eine Namensänderung für WhatsApp und Instagram. Diese soll die Zugehörigkeit der Apps verdeutlichen.