Facebook Messenger lässt Euch kostenlos telefonieren

Gab’s schon8
Facebook
Facebook(© 2014 Facebook, CURVED Montage)

Das neue Update für den Facebook Messenger bietet nicht nur erweiterte Chatoptionen: Erstmals erlaubt die App jetzt ihren Nutzern in aller Welt, sich gegenseitig per Internettelefonie anzurufen. Für Nutzer einer Datenflatrate und natürlich jeden, der in ein WLAN eingeklinkt ist, bedeutet dies, wie beim Konkurrenten Skype umsonst zu telefonieren.

Bisher waren Anrufe über den Facebook Messenger zwar technisch möglich, der Dienst war allerdings auf die USA, Kanada und England beschränkt. Mit der Freischaltung für den Rest der Welt wird der Messenger nun zu einem vollwertigen Skype-Konkurrenten: Wo eine Datenverbindung ist, könnt Ihr jetzt nach Lust und Laune per VOIP-Anruf plaudern – solange Euer Gesprächspartner und Ihr beide den Facebook Messenger benutzen.

Datenpakete werden immer wichtiger

Da die Funktion für Sprachanrufe auch für WhatsApp bereits angekündigt ist, stellt sich die Frage wie viel in Zukunft überhaupt noch regulär mobil telefoniert wird. Mit Skype, WhatsApp und Facebook Messenger ist ein großer Teil von Smartphonebesitzern dann mit VOIP-Fähigkeiten ausgestattet. Datenpakete und entsprechende Volumina werden im gleichen Zug immer wichtiger für die Benutzer, so dass es auch Mobilfunk-Angebote mit integrierten Flatrates für Dienste wie WhatsApp oder Musik-Streaming immer attraktiver werden.


Weitere Artikel zum Thema
Gesell­schaftss­piele online: Gemein­sam spie­len trotz Ausgangs­be­schrän­kun­gen
Joerg Geiger
UPDATEHer damit25Gesellschaftsspiele online: So zockt ihr trotz Corona gemeinsam.
Was hilft am besten gegen den Corona-Koller? Spiele mit Freunden. Und viele Gesellschaftsspiele sind online verfügbar. Ein Überblick.
WhatsApp will eure Daten mit Face­book teilen: Was das für euch bedeu­tet
Julian Schulze
Nicht meins13WhatsApp: Die Zustimmung zu den neuen Nutzungsbedingungen ist Pflicht
WhatsApp will eure Daten zukünftig mit Facebook teilen. Wer der neuen Datenschutzrichtlinie nicht zustimmt, darf den Messenger bald nicht mehr nutzen.
WhatsApp auf mehre­ren Gerä­ten: Ist es bald so weit?
CURVED Redaktion
WhatsApp könnte bald mit einem Account auf mehreren Geräten laufen
WhatsApp könnte einen lang gehegten Traum vieler Nutzer wahr machen: die Möglichkeit, den Messenger auf mehreren Geräten zu nutzen.