Facebook Messenger: Nutzernamen und Codes für leichtere Kontaktaufnahme

Die Facebook Messenger Codes ersparen Euch die Suche nach einer Person innerhalb des Netzwerkes
Die Facebook Messenger Codes ersparen Euch die Suche nach einer Person innerhalb des Netzwerkes(© 2016 Facebook)

Der Facebook Messenger wird noch eigenständiger: Durch neue Features soll es Euch der Messenger-Dienst in Zukunft erleichtern, Kontakte zu finden und Verbindungen zu knüpfen. Dazu führt Facebook Nutzernamen, Codes und Links ein.

So soll es in Zukunft leichter werden, Freunde im Facebook Messenger auch ohne Telefonnummern oder Accounts bei Facebook zu finden, gibt das soziale Netzwerk auf seiner Webseite bekannt. Dazu werden beispielsweise die sogenannten "Messenger Codes" eingeführt – mit diesen könnt Ihr entweder vor dem PC-Bildschirm oder direkt von Smartphone zu Smartphone Kontakt zu einer Person herstellen. Die Funktionsweise soll dabei den QR-Codes ähnlich sein – auf diese Weise wird Euch die Suche innerhalb des Netzwerkes erspart. Jeder Nutzer habe seinen individuellen Code, den er mit anderen Menschen teilen kann.

Nutzernamen und Links

Ein ähnliches Prinzip liegt den Nutzernamen und Links zugrunde: Aufgrund eines frei gewählten Namens soll es leichter sein, Euch im Facebook Messenger zu finden. Zudem könnt Ihr Eure individuellen Links erzeugen, die Ihr zum Beispiel an E-Mails anhängen oder auf Eurer Webseite veröffentlichen könnt, um anderen Personen die Kontaktaufnahme zu erleichtern. Durch das Tippen oder Klicken auf den Link kann direkt eine Konversation innerhalb des Messengers gestartet werden.

Die neuen Features sollen sowohl Privatpersonen als auch Geschäftsleuten eine einfachere Kontaktaufnahme über den Facebook Messenger ermöglichen – bei 900.000.000 aktiven Nutzern pro Monat hätten viele Menschen den gleichen Namen. Die Links, Nutzernamen und Codes sollen ab sofort in dem Messenger-Dienst zur Verfügung stehen.


Weitere Artikel zum Thema
Bliz­zard will 2017 drei große Hearth­stone-Erwei­te­run­gen veröf­fent­li­chen
Guido Karsten
Hearthstone Straßen von Gadgetzan
Blizzard hat für seinen Strategie-Kartenspiel-Mix Hearthstone "Das Jahr des Mammuts" angekündigt. Drei große Erweiterungen sollen 2017 erscheinen.
Massig iPhone-Spei­cher frei­räu­men: So gewinnt Ihr Giga­by­tes in Windeseile
Marco Engelien17
Supergeil !14Das iPhone 6 Plus gibt es mit 16 Gigabyte Speicher.
Wer ein iPhone mit wenig Speicher besitzt, muss ständig mit dem Platz haushalten. Unter iOS 10 hilft ein Trick, wenn es mal richtig eng wird.
Galaxy S5 mini erhält Update auf Android Mars­h­mal­low
Guido Karsten2
Her damit !28Das Galaxy S5 mini ist mittlerweile über zweieinhalb Jahre alt
Android-Update für das Galaxy S5 mini: Samsung überrascht uns mit einem plötzlichen Patch. Dabei geht es aber nicht um Android Nougat.