Facebook Messenger killt endlich den "Sonstiges"-Ordner

Der Messenger nimmt nun auch Anfragen von unbekannten Kontakten auf
Der Messenger nimmt nun auch Anfragen von unbekannten Kontakten auf(© 2015 Facebook)

Kennt Ihr den Facebook-Nachrichten-Ordner "Sonstiges"? Diesen gab es bisher nur in der Web-Ansicht des sozialen Netzwerkes. Er enthält alle Nachrichten von Kontakten, die nicht zu Euren Facebook-Freunden zählen - und wurde häufig übersehen. Nun soll der eher unscheinbare Ordner verschwinden, denn Facebook hat eine neue Lösung für den Umgang mit Nachrichten von unbekannten Kontakten entwickelt.

Der Facebook Messenger soll nun mit einer Request-Funktion ausgestattet werden, erklärt Facebook Manager David Marcus über das Social Network. Dieser verhält sich im Grunde gar nicht so anders als der bisherige "Sonstiges"-Ordner der Web-Ansicht von Facebook, jedoch soll er noch etwas schlauer agieren. Er prüft nämlich nicht nur, ob eine eingehende Nachricht von einem Eurer Facebook-Freunde stammt, oder ob Ihr Euch vielleicht schon mit dem Absender unterhalten habt.

Auch Telefon-Kontakte werden geprüft

Auch Nachrichten von Kontakten, die einfach nur in Euren Telefon-Kontakten aufgeführt sind und ihre Mobilfunknummer mit Facebook verbunden haben, werden direkt an Euch weitergeleitet. Alle anderen Nachrichten sollen im Messenger als Anfrage unter "Request" abgelegt werden.

Sollte der neue Request-Bereich so funktionieren, wie Facebook es sich überlegt hat, sollten sich hier eigentlich weniger Nachrichten sammeln als dies vorher im eher unbekannten "Sonstiges"-Ordner der Fall war. Andererseits könnte die deutlich prominentere Positionierung der Anfragen unbekannten Ursprungs auch mehr Spam und Werbung auf den Plan rufen. Facebook hat derweil versprochen, Spam hart zu bekämpfen. Das Update sollte nach und nach bei immer mehr Nutzern des Messengers ankommen.

Weitere Artikel zum Thema
Face­book Stories bieten bald neue Inter­ak­ti­ons­mög­lich­kei­ten
Lars Wertgen
Die Facebook Stories werden enger mit dem Messenger verknüpft
Facebook will die Facebook Stories erweitern und testet gleich vier neue Funktionen.
Face­book Messen­ger zeigt nun auto­ma­tisch star­tende Werbe­vi­deos an
Christoph Lübben2
Der Facebook Messenger enthält nun offenbar nervige Werbung
Werbung für den Facebook-Messenger: Erste Nutzer sollen nun automatisch abspielende Spots in der App sehen. Ob das Ganze so bleibt?
iOS: Apple Maps und Face­book Messen­ger funk­tio­nie­ren wieder
Francis Lido1
Apple Maps ist wieder erreichbar
Apple Maps war stundenlang down, der Facebook Messenger stürzte unter iOS ab. Beide Probleme sind nun behoben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.