Facebook Messenger unterstützt nun auch die Apple Watch

Her damit !7
Ab sofort könnt Ihr auch auf der Apple Watch mit dem Facebook Messenger Nachrichten senden und empfangen
Ab sofort könnt Ihr auch auf der Apple Watch mit dem Facebook Messenger Nachrichten senden und empfangen(© 2015 CURVED Montage)

Der Facebook Messenger ist nun auch als App für die Apple Watch zu haben: Auf einem Event zu dem Wearable im September war der beliebte Messenger auf der Smartwatch vorgeführt worden – nun ist er endlich auch für alle Nutzer erhältlich.

Das Update für den Facebook Messenger ist ohne großes Aufsehen ausgerollt worden: Ab sofort könnt Ihr die neue Version des Messenger-Dienstes kostenlos herunterladen – wie gewohnt im App Store und bei iTunes. Der Beschreibungstext zu den Änderungen ist ebenfalls kurz gehalten: Dort ist vermerkt, dass Ihr den Facebook Messenger jetzt auch mit watchOS 2 nutzen könnt. Alle Funktionen und Features der App sollen auf der Apple Watch zur Verfügung stehen, wie zum Beispiel das Senden und Empfangen von Sprachnachrichten und Stickern. Allerdings werden animierte Sticker und GIFs auf der Smartwatch nur als statische Bilder angezeigt, berichtet Mashable.

iOS 9-Features werden unterstützt

Neben dem watchOS 2 unterstützt der Facebook Messenger jetzt auch besondere Funktionen von iOS 9. Dazu gehört die Integration in die Universalsuche auf dem iPhone, sodass bestimmte Mitteilungen und Kontakte nun auf dem Suchbildschirm angezeigt werden können.

Ebenfalls freuen wird viele iPad-Nutzer die Unterstützung des Multitasking-Features: Die Benutzeroberfläche des Messengers ist nun dynamisch und kann auch im Split-Screen-Modus verwendet werden. In der Liste der kompatiblen Multitasking-Apps sollte nach dem Update der Facebook Messenger aufgeführt werden. Für Android Wear ist die App bereits seit einer Weile verfügbar, Ihr könnt also auch mit einer Android-Smartwatch Nachrichten verschicken.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
Nintendo Switch: Immer mehr Nutzer bekla­gen verbo­gene Konso­len
Lars Wertgen3
Diese Nintendo Switch ist sichtbar gekrümmt
Die Berichte über verbogene Switch-Konsolen häufen sich. In Amerika bietet Nintendo Reparaturen an.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten2
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.