Facebook: Neue App-Einstellungen für mehr Datenschutz

Die Einstellungen für Apps mit Zugriff auf Facebook-Daten können nun besser kontrolliert werden
Die Einstellungen für Apps mit Zugriff auf Facebook-Daten können nun besser kontrolliert werden(© 2014 CURVED Montage)

Ein riesiges Netz von Apps und Webseiten hat inzwischen Zugriff auf den eigenen Facebook-Account. Um etwas mehr Ordnung ins Chaos zu bringen, hat das soziale Netzwerk seinen App-Einstellungen nun ein Update gegönnt.

Ob Flipboard, Amazon oder Bandsintown – jede App, bei der man sich mit seinen Facebook-Daten anmeldet, erhält mehr oder weniger umfassenden Zugriff auf den Account. Wie Inside Facebook nun meldet, wurden die App-Einstellungen des sozialen Netzwerks einem Update unterzogen, um mehr Kontrolle zu ermöglichen. Das neue Layout, das auch in der Facebook-App für mobile Geräte verfügbar ist, zeigt nun übersichtlicher, welche Apps mit dem Account verbunden sind und erlaubt es, Privatsphäre-Einstellungen besser zu kontrollieren.

Externen Apps ganz einfach den Facebook-Zugriff untersagen

Mit einem Klick kann nun bestimmt werden, welchen Apps eine Interaktion mit dem Facebook-Account gestattet ist und welche Partnerwebseiten dank der sogenannten "umgehenden Personalisierung" ohne explizite Nachfrage auf persönliche Daten zugreifen dürfen. Zudem ist nun übersichtlicher dargestellt, welche von Freunden verwendeten Apps private Informationen abfragen.

Facebook verändert mit schöner Regelmäßigkeit per Update Datenschutzeinstellungen und Funktionen. Manche Updates – wie der kleine blaue Dinosaurier, der bei den Privatsphäre-Einstellungen helfen soll – bekommen Facebook-Nutzer vielleicht gar nicht mit. Andere Neuerungen, wie der Zwang zur separaten Messenger-App, können hingegen zu einem regelrechten Shitstorm unter den Usern führen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone: Face­book greift heim­lich auf eure Kamera zu
Francis Lido
UPDATEGab’s schon5Die Facebook-App auf dem iPhone X
Will Facebook euch ausspionieren? Wenn ihr die App auf dem iPhone nutzt, läuft eure Kamera im Hintergrund mit.
WhatsApp und Insta­gram: Namens­än­de­rung bestä­tigt
Francis Lido
Nicht meins41WhatsApp und Instagram gehören zu Facebook
Facebook plant eine Namensänderung für WhatsApp und Instagram. Diese soll die Zugehörigkeit der Apps verdeutlichen.
Störung zeigte: Face­book weiß, ob ihr einen Bart habt
Christoph Lübben
Smart5Ihr seid auf Selfies stets mit einem Bart zu sehen? Facebook weiß das – egal, ob es eure Gesichtsbehaarung ist
Facebook beschreibt eure Fotos: Dank der weltweiten Störung wissen wir nun, wie die Plattform Bilder von euch wirklich sieht.