Google Play: Falsche Samsung-Update-App legt zehn Millionen Nutzer rein

Peinlich !11
Auch wenn ein Samsung-Update mal etwas länger auf sich warten lässt: Geht lieber den offiziellen Weg
Auch wenn ein Samsung-Update mal etwas länger auf sich warten lässt: Geht lieber den offiziellen Weg(© 2019 CURVED)

Samsung-Smartphones überzeugen in der Regel durch gute Hard- und Software. Einige Nutzer scheinen aber Probleme zu haben, zeitnah Updates für ihre Geräte zu bekommen. Die Entwickler der App "Updates for Samsung" haben diesen Umstand erfolgreich ausgenutzt.

Über zehn Millionen Nutzer sollen "Updates for Samsung" im Google Play Store heruntergeladen haben. Als erstem aufgefallen ist dies dem Malware-Analysten Aleksejs Kuprins, der anschließend in einem Bericht für die CSIS Security Group darauf hinwies. Die Entwickler priesen ihre App demnach als zentrale Anlaufstelle für schnellere Samsung-Updates an. Das sei jedoch eine Masche, um den Nutzern Geld aus der Tasche zu ziehen.

"Updates for Samsung": Mehr als nur ein Haken

Eigentlich handele es sich bei der App größtenteils um eine mobile Webseite, die mit Werbung vollgestopft ist, wie ZDNet berichtet. Sie zeige nach nahezu jeder Aktion Vollbild-Werbung an. Es gebe aber einen Download-Bereich, über den sich wirklich Samsung-Updates herunterladen lassen. Wer dies allerdings kostenlos versucht, müsse enorm lange Wartezeiten in Kauf nehmen. Denn die Download-Geschwindigkeit sei dann auf 56 KBps beschränkt.

Außerdem breche der Großteil der Gratis-Downloads nach einer Weile ab – offenbar von den Entwicklern beabsichtigt. Die fehlgeschlagen Downloads sollen die Nutzer anscheinend dazu bewegen, ein kostenpflichtiges Jahres-Abo für knapp 35 US-Dollar abzuschließen. Vorteile gegenüber den offiziellen Bezugsquellen der Updates habt ihr aber auch damit nicht.

Die Zahlung erfolge zudem nicht über das sichere Google-Play-System. Stattdessen müsse der Nutzer in der "Updates for Samsung"-App seine Kreditkarten-Daten hinterlegen. Das wiederum birgt natürlich Sicherheitsrisiken. Außerdem verspreche die App, für 20 Dollar SIM-Karten zu entsperren. Ob das funktioniert, sei unklar.

Die Entwickler wollen "nur" euer Geld

Immerhin soll "Updates for Samsung" keine Viren oder sonstige Schad-Software enthalten. Wie es aussieht, setzen die Entwickler also ausschließlich auf die Zahlungsbereitschaft naiver Nutzer. Aleksejs Kuprins forderte Google auf, die App aus dem Play Store zu entfernen. Das ist inzwischen auch geschehen. Allerdings erst, nachdem sich diverse Medien der Sache angenommen hatten. Gut möglich, dass bald auch Google Play Protect Alarm schlägt, wenn es die Anwendung auf einem Smartphone findet.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S11-Leak verrät neue Details: Weiter Rich­tung Tablet-Format?
Martin Haase
Her damit !6Das Galaxy S11 könnte ziemlich anwachsen.
Im Februar kommt höchstwahrscheinlich Samsungs neues Flaggschiff – das Galaxy S11. Und das könnte riesig werden.
Erste Bilder: Samsung Galaxy A51 bekommt offen­bar den Note-10-Look
Francis Lido
Das Galaxy A51 soll wie die Note-10-Modelle (Bild) ein zentrales Punch Hole erhalten
Das Samsung Galaxy A51 hat anscheinend eine Gemeinsamkeit mit dem Note 10. Und: Eine Quad-Kamera erhält es wohl auch.
Die neuen Galaxy Buds 2 könn­ten ein abso­lu­tes Trend-Feature erhal­ten
Martin Haase
Her damit !7Kommen die Nachfolger der Galaxy Buds mit Noise Cancelling?
Samsungs Galaxy Buds sind eine echte Konkurrenz zu Apples AirPods und Co. – und auch der Nachfolger könnte sehr interessant werden.