Bestellhotline: 0800-0210021

Fans bringen iPhone von Olympioniken zum Absturz

Freut sich über neue Kontakte freuen: Alexey Sobolev.
Freut sich über neue Kontakte freuen: Alexey Sobolev. (© 2014 Youtube /The Fumble )

Was passiert, wenn man als prominenter Profi-Sportler seine Handynummer im Fernsehen zeigt? Das wollte der russische Snowboarder Alexey Sobolev bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi wissen, berichtet CNET. Die Folge der vielleicht etwas unüberlegten Aktion: Unzählige Nachrichten und fragwürdige Fotos überschwemmten sein iPhone, bis dieses unter der enormen Last den Dienst quittierte.

Nacktbilder an fremde Profi-Sportler schicken?

Der 22-Jährige befestigte vor seinem Start bei den olympischen Winterspielen in Sotschi einen Aufkleber mit seiner Mobilfunknummer an seinem Helm – somit konnte jeder Fernsehzuschauer diese sehen. Ob er mit der Aktion nun wirklich seiner sportlichen Leistung noch einen zusätzlichen Effekt verleihen wollte, oder ob er sich etwas anderes davon versprach, ist nicht bekannt. Das Ergebnis jedoch war nicht weniger skurril als die Aktion selbst.

Unzählige Menschen sendeten Alexey Sobolev  zu dessen Erheiterung Nachrichten und mehr als 2.000 Bilder zu, von denen einige sogar Damen zeigten, die sich bis auf die Haut entkleidet hatten. Wohl eher wegen der schieren Datenmenge als wegen der Anzüglichkeit quittierte am Ende sogar Sobolevs iPhone den Dienst.

Immerhin: Nach einem Neustart und einer Ruhepause konnte der Sportler wieder auf sein iPhone zugreifen, die Fotos in Ruhe anschauen und seine Eindrücke mit den Medien teilen.  Gegenüber Yahoo sagte Alexey Sobolev, dass er einige der Damen anrufen werde – insbesondere die russischen Frauen seien die besten. Eine habe es ihm besonders angetan.

iPhone 11 violett Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 11
+ BLAU Allnet Plus 13 GB + 2 GB
mtl./24Monate: 
30,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
iPhone 12 Blau Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12
+ o2 Free M Boost 40 GB
mtl./24Monate: 
41,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema