Fit mit Windows 10: OS soll mehr Sensoren unterstützen

Supergeil !8
Auch das Barometer des Lumia 1020 soll von Windows 10 unterstützt werden
Auch das Barometer des Lumia 1020 soll von Windows 10 unterstützt werden(© 2014 CC: Flickr/masochismtango)

Windows 10 für Smartphones soll neue Funktionen bieten: Mit der neuen Version von Microsofts Betriebssystem für mobile Geräte sollen mehr Sensoren eines Smartphones angesprochen werden können. Auf diese Weise könnt Ihr künftig mit Eurem Lumia-Gerät noch mehr Fitness- und Gesundheitsdaten erfassen.

Erste Screenshots von Windows 10 für Smartphones zeigen, welche Arten von Daten die Geräte mit dem neuen Betriebssystem in Zukunft sammeln dürfen. Auch wird erklärt, was sich genau hinter weit gefächerten Bereichen wie "activity detection" (zu deutsch: Aktivitäts-Erkennung) verbirgt. Besitzer eines Lumia 1020 dürfen sich außerdem darüber freuen, dass Windows 10 auch die Abfrage von Barometern unterstützen wird, berichtet NokiaPowerUser.

Funktionen je nach Ausstattung des Gerätes

Zu den spezifischen Sensoren, die mit Windows 10 für Smartphones unterstützt werden, gehören weiterhin beispielsweise solche, die Umgebungsdaten erfassen können – also Informationen zu Temperatur, Feuchtigkeit, UV-Licht und CO2-Gehalt. Außerdem soll das Betriebssystem erkennen können, ob und wie Ihr Euch gerade bewegt und wie viele Schritte Ihr zurückgelegt habt.

Neu ist auch die Unterstützung von Sensoren, die erfassen können, ob Ihr Euch gerade in der Nähe des Smartphones befindet. Wie diese Informationen zur Sicherung des mobilen Gerätes genutzt werden können, hat unlängst Google mit dem "Trageerkennung"-Feature gezeigt, das derzeit für Geräte mit Android Lollipop ausgerollt wird. Somit kann Euer Smartphone mit Windows 10 in Zukunft noch besser abgesichert sein – und Euch wertvolle Informationen über Eure Gesundheit liefern.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xs und Co.: iOS 12.1 soll Selfies wieder realis­ti­scher machen
Francis Lido1
Selfies mit dem iPhone Xs sollen euch aktuell anders zeigen, als ihr wirklich ausseht
Apple will "Beautygate" bald ein Ende bereiten: iOS 12.1 soll den verantwortlichen Bug adressieren.
iPhone Xr: So viel kostet die Repa­ra­tur bei Apple
Christoph Lübben
Das iPhone Xr sollte euch besser nicht herunterfallen – günstig ist eine Display-Reparatur nicht
Eine Reparatur des iPhone Xr ist günstiger als bei iPhone Xs und Xs Max. Dennoch kostet allein ein neues Display bereits über 200 Euro.
mytaxi: Neues Design macht Buchung bestimm­ter Taxis einfa­cher
Francis Lido
Fahrzeuge mit der mytaxi-App buchen soll jetzt noch einfacher sein
mytaxi spendiert seiner App ein Redesign. Nutzer profitieren vor allem bei der Buchung von speziell ausgestatteten Fahrzeugen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.