Fit mit Windows 10: OS soll mehr Sensoren unterstützen

Supergeil !8
Auch das Barometer des Lumia 1020 soll von Windows 10 unterstützt werden
Auch das Barometer des Lumia 1020 soll von Windows 10 unterstützt werden(© 2014 CC: Flickr/masochismtango)

Windows 10 für Smartphones soll neue Funktionen bieten: Mit der neuen Version von Microsofts Betriebssystem für mobile Geräte sollen mehr Sensoren eines Smartphones angesprochen werden können. Auf diese Weise könnt Ihr künftig mit Eurem Lumia-Gerät noch mehr Fitness- und Gesundheitsdaten erfassen.

Erste Screenshots von Windows 10 für Smartphones zeigen, welche Arten von Daten die Geräte mit dem neuen Betriebssystem in Zukunft sammeln dürfen. Auch wird erklärt, was sich genau hinter weit gefächerten Bereichen wie "activity detection" (zu deutsch: Aktivitäts-Erkennung) verbirgt. Besitzer eines Lumia 1020 dürfen sich außerdem darüber freuen, dass Windows 10 auch die Abfrage von Barometern unterstützen wird, berichtet NokiaPowerUser.

Funktionen je nach Ausstattung des Gerätes

Zu den spezifischen Sensoren, die mit Windows 10 für Smartphones unterstützt werden, gehören weiterhin beispielsweise solche, die Umgebungsdaten erfassen können – also Informationen zu Temperatur, Feuchtigkeit, UV-Licht und CO2-Gehalt. Außerdem soll das Betriebssystem erkennen können, ob und wie Ihr Euch gerade bewegt und wie viele Schritte Ihr zurückgelegt habt.

Neu ist auch die Unterstützung von Sensoren, die erfassen können, ob Ihr Euch gerade in der Nähe des Smartphones befindet. Wie diese Informationen zur Sicherung des mobilen Gerätes genutzt werden können, hat unlängst Google mit dem "Trageerkennung"-Feature gezeigt, das derzeit für Geräte mit Android Lollipop ausgerollt wird. Somit kann Euer Smartphone mit Windows 10 in Zukunft noch besser abgesichert sein – und Euch wertvolle Informationen über Eure Gesundheit liefern.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Gear S3: Watch­face auswäh­len und selbst erstel­len
Lars Wertgen
Ihr könnt das Zifferblatt der Gear S3 nicht nur ändern, sondern auch ein eigenes Foto verwenden
Wer seiner Samsung Gear S3 möglichst viel Individualität verleihen möchte, der passt das Zifferblatt an. Und so geht es.
Darum soll­tet ihr euren Schlaf mit einem Weara­ble tracken
Curved-Redaktion1
Ihr schlaft zu schlecht? Womöglich kann ein Wearable helfen, den Grund zu finden
Mit Wearables den Schlaf tracken: Fitnesstracker und Smartwatches überwachen eure Schlafphasen – wir erklären, wieso das hilfreich ist.
YouTube: Neues Feature macht aus Live­stre­ams TV-Sender
Christoph Lübben
YouTube ermöglicht Streamern künftig, aufgezeichnete Inhalte einzubinden
YouTube erlaubt Streamern künftig, vorproduzierte Inhalte zu zeigen – so, wie es auch im TV möglich ist.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.