Fitbit Alta: Schickes Wearable soll 5 Tage Laufzeit bieten

Das Fitness-Armband Fitbit Alta als schickes Mode-Accessoire: Während viele Wearables gut zum Sportdress passen, aber nicht gerade zur Abendgarderobe, soll das neue Fitbit-Armband bei jedem Anlass eine gute Figur machen. Außerdem soll das Sport-Gadget einige besondere Features und eine lange Laufzeit von bis zu fünf Tagen bieten.

Beim Fitbit Alta handelt es sich um ein schlankes Wearable, dessen Design mithilfe verschiedener Armbänder dem jeweiligen Anlass angepasst werden kann. Im Lieferumfang befindet sich ein Armband aus Kunststoff, wahlweise in der Farbe Schwarz, Blau, Pflaume oder Türkis. Allerdings hat der Hersteller auch Armbänder aus Leder und Metall im Angebot.

Bewegungserinnerung soll zur Aktivität motivieren

Das Wearable besitzt einen OLED-Tochscreen für die Anzeige von Fitnessdaten, der Uhrzeit, aber auch Nachrichten oder Terminerinnerungen vom iOS- oder Android-Smartphone. Der Bildschirm selbst ist zum Schutz in ein robustes Edelstahlgehäuse mit mattierter Oberfläche eingefasst. Außer den üblichen Schlaftracking- und Sportfunktionen bietet das Fitbit Alta auch eine Bewegungserinnerung. Diese soll den Träger täglich zu mehr Aktivität motivieren, um das gewünschte Fitnesspensum zu erreichen.

Das Fitbit Alta kann ab sofort auch in Deutschland vorbestellt werden, soll aber erst ab April 2016 ausgeliefert werden und dann auch regulär im Handel erhältlich sein. Das Wearable kostet zum Release in der Basis-Version 139,95 Euro. Für ein zusätzliches Armband aus Kunststoff verlangt Fitbit 29,95 Euro, während eines aus Leder mit 69,95 Euro zu Buche schlägt. Für das Premium-Metallband sind 99,95 Euro fällig.


Weitere Artikel zum Thema
Offi­zi­ell bestä­tigt: Super Nintendo Clas­sic Edition kommt – mit neuem Spiel
Marco Engelien5
UPDATEHer damit !10Die europäische "Super Nintendo"-Version sah anders aus als das US-Pendant.
Nintendo hat die Super Nintendo Classic Edition bestätigt. Die Retro-Konsole kommt im September mit einem bisher unveröffentlichten Spiel.
Darlite: Diese Lampe soll Sonos-Laut­spre­cher um neue Funk­tio­nen erwei­tern
1
Her damit !5Darlite (hier mit aufgestecktem Sonos-Play:1) existiert bislang nur als Prototyp.
Mit Darlite kündigt sich ein Kickstarter-Projekt an, das das geschlossene Ökosystem von Sonos öffnen und mit mehr Quellen kompatibel machen will.
Eve V: Surface-Killer nimmt nächste Hürde vor Verkaufs­start
Guido Karsten
Her damit !7Das Eve V ist besser ausgestattet als das Microsoft Surface Pro.
Das Eve V könnte nach der Sichtung in der Datenbank der FCC schon bald erscheinen. Das Microsoft Surface Pro (2017) könnte dann womöglich abdanken.