"Fortnite" für Switch: Darum könnt ihr kein Gameplay mehr aufnehmen

Fortnite-Gefechte wie dieses könnt ihr auf der Switch erst mal nicht mehr aufnehmen
Fortnite-Gefechte wie dieses könnt ihr auf der Switch erst mal nicht mehr aufnehmen(© 2018 Epic Games)

Seit der Firmware-Version 4.0 ermöglicht es euch die Nintendo Switch, 30 Sekunden lange Gameplay-Sequenzen aufzunehmen. "Fortnite" unterstützt dieses Feature künftig allerdings nicht mehr: Mit dem letzten Update haben die Entwickler die Aufnahmefunktion aus dem Spiel entfernt.

Nachdem einige Nutzer auf Reddit darüber diskutiert hatten, meldete sich Sean Hamilton zu Wort, der bei Epic Games für die "Fortnite"-Community zuständig ist: "Ihr habt wahrscheinlich bemerkt, dass wir die Videoaufnahmefunktion der Nintendo Switch mit dem Update v5.40.2 deaktiviert haben. Wir haben das zugunsten der Performance und Stabilität gemacht, da wir eine Menge von Abstürzen registriert haben, die auf einen Speichermangel zurückzuführen sind."

Wiedereinführung nicht ausgeschlossen

Die Deaktivierung der Videoaufnahmefunktion in "Fortnite" soll die Beanspruchung des Arbeitsspeichers deutlich reduzieren. Die Maßnahme wirke sich laut Hamilton in allen Bereichen positiv auf die Performance aus. Möglicherweise feiert das Feature aber in Zukunft ein Comeback. Offenbar denkt Epic Games darüber nach, es optional zur Verfügung zu stellen.

In diesem Fall könnten Spieler selbst entscheiden, ob ihnen die Funktion so wichtig ist, dass sie dafür Leistungseinbußen in Kauf nehmen. "Fortnite" ist nicht das erste Spiel, dass auf die Aufnahme von Spielverläufen verzichtet. Doch für die Community des Battle-Royale-Titels spielt das Teilen von Gameplay-Clips eine wichtige Rolle. Auf der Nintendo Switch stellt die Videoaufnahmefunktion die einzige Möglichkeit dar, die eigenen Erlebnisse in "Fortnite" mit anderen zu teilen.


Weitere Artikel zum Thema
Ausge­rech­net jetzt: Nintendo Switch Online ist down
Guido Karsten
UPDATEDer Online-Service der Nintendo Switch ist am 17. März 2020 zu weiten Teilen nicht erreichbar
Nintendo Switch Online hat am 17. März 2020 technische Probleme. Der Online-Dienst der Konsole ist für viele Spieler nicht erreichbar.
"Doom" für Android, iOS und Switch erschie­nen – und das Inter­net lacht
Christoph Lübben
UPDATE"Doom" gibt es nun auch für Android und iOS
"Doom" gibt es ab sofort für Android, iOS und Nintendo Switch. Eine Login-Aufforderung nervt aber einige Nutzer, während sie andere amüsiert.
Nintendo Switch Lite ist offi­zi­ell: Das kann der Mini-Able­ger
Christoph Lübben
UPDATEGab’s schon8Die Nintendo Switch Lite erscheint in den Farben Gelb, Grau und Türkis
Jetzt also doch: Die Nintendo Switch Lite wurde offiziell angekündigt. Der Handheld ist kleiner als die Hybrid-Konsole – und bietet weniger Features.