Foto-App überholt: Großes Update für Google Snapseed

Her damit !6
Mit der Gratis-App Snapseed könnt Ihr nun professioneller Bilder bearbeiten
Mit der Gratis-App Snapseed könnt Ihr nun professioneller Bilder bearbeiten(© 2015 Google, CURVED Montage)

Erstes großes Update seit zwei Jahren: Google hat für seine App Snapseed zum Nachbearbeiten von Fotos ein umfassendes Update veröffentlicht. Dieses ergänzt die Anwendung um zahlreiche Features – und soll nun eine professionelle Bearbeitung von Aufnahmen ermöglichen.

Zu den Werkzeugen, die Euch ab sofort mit Google Snapseed zur Verfügung stehen, gehören laut Google Unschärfe, Kontrast, eine intelligente Umwandlung der Perspektive und das sogenannte "Spot Healing". Außerdem könnt Ihr nun neue Filter benutzen, wenn Ihr mit dem Pinsel Teile eines Fotos mit Effekten verseht.

Non-destruktives Arbeiten

Außerdem ist über die "Stacks" non-destruktives Arbeiten möglich – das bedeutet, dass alle Eure Zwischenschritte gespeichert werden, sodass sich eine unerwünschte Änderung jederzeit wieder rückgängig machen lässt. Diese Möglichkeit zeichnet professionelle Software zur Bildbearbeitung aus. Zudem könnt Ihr Bilder oder Ausschnitte von Bildern nun einfach in andere Fotos einfügen.

Mit Snapseed könnt Ihr sowohl die Fotos bearbeiten, die Ihr mit der Kamera Eures mobilen Gerätes aufgenommen habt, als auch Bilder von externen Kameras. Die neue Version der App von Google ist ab sofort für Android-Geräte im Google Play Store verfügbar, Besitzer eines iOS-Gerätes werden bei iTunes fündig. Im Gegensatz zu vielen anderen Bearbeitungsprogrammen ist Snapseed komplett kostenlos und bietet auch keine In-App-Käufe an.


Weitere Artikel zum Thema
HTC One A9 erhält in Europa Android Nougat und Februar-Sicher­heits­up­date
Guido Karsten
Mit dem frischen Software-Update wird das HTC One A9 auch sicherer
Erste Nutzer eines HTC One A9 in den USA erhielten das Update auf Android 7.0 Nougat bereits im Januar. Nun steht die Software auch in Europa bereit.
Siri soll ab iOS 11 aus Eurem Verhal­ten und Euren Nach­rich­ten lernen
3
Siri könnte Euch und Eure Wünsche ab iOS 11 viel besser verstehen
Siri lernt dazu: Die künstliche Intelligenz könnte ab iOS 11 dazu in der Lage sein, sich auf Nutzer anzupassen und aus deren Verhalten zu lernen.
Google Assi­stant ab sofort in Deutsch­land für viele Android-Smart­pho­nes
Marco Engelien2
UPDATEHer damit !9Auf dem OnePlus 3 in der CURVED-Redaktion ist der Google Assistant schon angekommen.
Google bringt den Google Assistant jetzt auch in Deutschland auf sämtliche kompatible Smartphones ab Android 6.0 Marshmallow.