Fotos zeigen Gehäuse des Galaxy S6: Akku fest verlötet?

Weg damit !23
Im Angesicht der Kloschüssel: der vermeintliche Metallrahmen des Galaxy S6
Im Angesicht der Kloschüssel: der vermeintliche Metallrahmen des Galaxy S6(© 2015 NWE)

Endet Samsungs Akku-Freiheit mit dem Galaxy S6? Wie GSM Arena über das französische Technik-Portal NWE erfahren hat, sind in Korea Bilder des Metallrahmes von Samsungs heiß erwartetem Top-Smartphone aufgetaucht, die auf einen fest verbauten Akku hindeuten.

Wie ein Blick auf die geleakten Bilder verrät, hat sich der Galaxy S6-Spion offenbar auf ein stilles Örtchen verdrückt, um dort die heimlichen Schnappschüsse des vermeintlichen S6-Metallrahmens zu machen. Doch was auf dieser öffentlichen Toilette passiert, bleibt in diesem Fall nicht dort. Und so laden die Bilder zu weiteren Spekulationen im Vorfeld des Galaxy S6-Release ein. Denn allem Anschein nach orientiert sich Samsung bei seinem neuen Flaggschiff optisch am iPhone 6.

Sind die Zeiten des Akku-Wechsels mit dem Galaxy S6 vorbei?

Die Bilder zeigen den potenziellen Galaxy S6-Rahmen von allen Seiten inklusive der Anordnung von Tasten und Anschlüssen. Zudem werde das Smartphone laut durchgesickerten Plänen lediglich 7,2 Millimeter dick sein. Zu sehen sind unter anderem an der Spitze des Rahmens Plastikausschnitte für Antennen und Mikrofon sowie eine Aussparung, die für einen Infrarot-Sender gedacht sein könnte. Was vielen Samsung-Fans jedoch sauer aufstoßen dürfte, ist der offenbar fest verlötete Akku.

Bisher waren Samsung-Smartphones dafür bekannt, dass ihre Nutzer den Akku nach Belieben selbstständig auswechseln können. Das könnte sich mit dem Galaxy S6 nun ändern. Doch nicht nur bezüglich des fest verbauten Akkus nähert sich Samsung der Konkurrenz von Apple. Auch die kürzlich durchgesickerten Preise für das Galaxy S6 und Galaxy S Edge ähneln denen der iPhone 6-Varianten. Wer sich vor dem offiziellen Unpacked-Event zum Galaxy S6 am 1. März noch einmal alle bisherigen Informationen und Gerüchte über Samsungs kommendes Top-Gerät zu Gemüte führen will, sollte einen Blick auf unsere Übersicht riskieren.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Galaxy S6 und Note 5 sollen Android Oreo erhal­ten
Francis Lido
Her damit !10Samsung plant offenbar ein Oreo-Update für das Galaxy S8
Gute Nachrichten für Besitzer von Galaxy S6 und Note 5: Android Oreo ist anscheinendl im Anmarsch.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.