Funktioniert WhatsApp auf dem Nokia 3310?

Naja !64
Das Nokia 3310
Das Nokia 3310(© 2017 Nokia / HMD Global)

2017 präsentiert HMD Global mit dem Nokia 3310 ein Mobiltelefon, das weniger Funktionen bietet als manch moderne Elektro-Zahnbürsten. Immerhin: Snake ist vorinstalliert. Viele Nutzer haben uns gefragt: Unterstützt der neue "Knochen" denn zumindest WhatsApp?

Die Idee, das Nokia 3310 wiederzubeleben, ist sicherlich ein schlauer PR-Coup, um den Namen Nokia wieder in die Köpfe moderner Smartphone-Nutzer zu bringen. Immerhin galt das formschöne Tastentelefon aus dem Jahre 2000 als nahezu unzerstörbar. Ein Revival des Kulthandys dürfte für einige nostalgische Gefühle und Will-Haben-Reflexe sorgen. Auch wir waren bei unserem ersten Hands-on auf dem MWC in Barcelona durchaus angetan von dem mittlerweile exotischen Tastentelefon.

SMS, aber kein WhatsApp

Die Sache mit dem Retro-Chic hat allerdings einen Haken. HMD Global hat dem Nokia 3310 zwar durchaus ein paar „moderne“ Funktionen verpasst, wie ein Farb-Display und einen micro-SD-Slot. Allerdings hat der bewusste Minimalismus auch eine Kehrseite: So werdet Ihr WhatsApp auf dem Nokia 3310 nicht nutzen können. Der Instant Messanger setzt als Betriebssystem nämlich iOS, Android oder Windows Phone voraus. Das Nokia 3310 arbeitet aber mit dem sogenannten Series 30+, das auch in HMD Globals Nokia 150 werkelt.

Wer sich also für das Nokia 3310 entscheidet, sollte vorher bedenken: Es ist in erster Linie ein Telefon zum – Achtung – Telefonieren. Wer dennoch lieber Texte tippt, muss sich mit SMS begnügen. Theoretisch unterstützt das Betriebssystem zwar die Nutzung weiterer Apps von Drittanbietern. Ob aber WhatsApp eine eigene Version extra für das Nokia 3310 entwickelt, bleibt abzuwarten. Zumal das Handy nur GSM unterstützt. Mit UMTS, LTE oder wenigstens WLAN kann das Feature-Phone nichts anfangen.