Galaxy Glass: Samsung-Datenbrille auf der IFA 2014?

Supergeil !6
Gibt's auf der IFA koreanische Konkurrenz für Google Glass?
Gibt's auf der IFA koreanische Konkurrenz für Google Glass?(© 2014 CC: Flickr/lawrencegs)

Die Datenbrille Google Glass soll noch in der zweiten Hälfte des Jahres auf den Markt kommen. Allerdings wird sie nicht lange konkurrenzlos bleiben, glaubt man Berichten der Korea Times. Von Samsung-Mitarbeitern will die Zeitung erfahren haben, dass der südkoreanische Konzern ebenfalls an einer Datenbrille arbeite, die auf der IFA 2014 im September in Berlin vorgestellt werden soll. Beim koreanischen Patentamt seien bereits entsprechende Dokumente eingegangen. Als mögliche Bezeichnung für das Konkurrenzprodukt ist derzeit der Name Galaxy Glass im Gespräch.

Konkrete Hinweise auf Samsung-Datenbrille

Wie The Verge berichtet, ähnelt die Tonalität der Insider-Aussagen den Hinweisen auf die Präsentation der Samsung Galaxy Gear-Smartwatch auf der IFA 2013. Wie schon im vergangenen Jahr sprechen die Entwickler von einem neu zu erschließenden Markt mit großem Potenzial. Mit tragbaren Geräten wie einer Datenbrille sei nicht von Anfang an Gewinn zu erzielen.  Samsung wolle jedoch früh die Rolle eines führenden Unternehmens in einem wachsenden Markt einnehmen. Nach Sony wird daher vermutlich Samsung der nächste Konzern sein, der ein Konkurrenzprodukt zur Google Glass vorstellt.

Eine mögliche Galaxy Glass-Datenbrille würde mit Samsung-Smartphones vernetzbar sein und ähnlich wie die Galaxy Gear-Smartwatch die Funktionalität des Handys erweitern. Laut Korea Times ließen sich etwa Telefonanrufe entgegennehmen und Musik mit der Datenbrille hören. Informationen und Benachrichtigungen des Mobiltelefons würden Nutzer auf dem transparenten Glas der Brille angezeigt bekommen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 3 unter­stützt offen­bar einige Qi-Lade­ge­räte
Christoph Lübben
Die Apple Watch Series 3 lässt sich offenbar nicht mit allen Qi-Ladestationen aufladen
Die Apple Watch soll auch über einige Ladestationen aufgeladen werden können. Wieso es mit anderen Qi-Pads nicht funktioniert, ist jedoch unklar.
Amazon Echo: Alexa erlaubt bald Benach­rich­ti­gun­gen von Drit­tan­bie­ter-Skills
Christoph Lübben1
Amazon Echo kann Euch wohl bald Benachrichtungen via Skills von Drittanbietern senden
Personalisierte Informationen von Alexa: Amazon Echo kann in den USA nun Benachrichtigungen von Drittanbieter-Skills an den Nutzer weitergeben.
Tim Cook äußert sich zum Apple Watch 3-Bug
Guido Karsten
Die Verbindungsprobleme der Apple Watch Series 3 sollen schon bald behoben werden
Tim Cook hat am Release-Tag des iPhone 8 und der Apple Watch 3 wieder einen Apple Store besucht. Dabei äußerte er sich auch zur aktuellen Lage.