Galaxy J2 (2018): So sieht Samsungs neues Einsteiger-Smartphone aus

Optisch unterscheidet sich das Galaxy J2 (2018) nicht allzu sehr vom Vorgänger (Bild)
Optisch unterscheidet sich das Galaxy J2 (2018) nicht allzu sehr vom Vorgänger (Bild)(© 2016 Samsung)

Samsung ist gerade in aller Munde. Nach der offiziellen Vorstellung der neuen Mittelklassegeräte Galaxy A8 und A8 Plus zeigt jetzt auch das Galaxy J2 sein Gewand für 2018. Der Leak-Experte Roland Quandt hat anscheinend Pressebilder des Einsteigergeräts aufgetrieben.

Auf den ersten Blick hat sich nicht viel verändert: Das Einsteiger-Smartphone sieht dem aktuellen Modell sehr ähnlich. Laut Quandt wird das Galaxy J2 (2018) wie der Vorgänger einen fünf Zoll großen Bildschirm haben. Anders als die Displays der meisten aktuellen Premium-Geräte weist der Bildschirm des neue J2 offenbar nach wie vor das 16:9-Format auf. Das lässt immerhin Platz für einen Homebutton, den ihr den Bildern zufolge an gewohnter Stelle finden werdet. Das Super AMOLED Display soll mit 960 x 540 Pixeln auflösen. Für den Preis von wohl etwa 115 Euro können Nutzer aber auch keinen hochauflösenden Premium-Bildschirm erwarten.

16:9-Display lässt Platz für Homebutton

Auch bei der Materialwahl macht sich bemerkbar, dass Samsung das Galaxy J2 (2018) als Einsteigermodell positioniert: Das Smartphone soll ein Kunststoffgehäuse haben und mit 153 Gramm dennoch relativ schwer sein. Die Kameras des Galaxy J2 (2018) sollen mit 8 MP (hinten) beziehungsweise 5 MP (vorne) auflösen und jeweils von einem Blitz unterstützt werden. Als Prozessor kommt angeblich der Qualcomm Snapdragon 425 zum Einsatz, dem 1,5 GB RAM und 16 GB interner Speicher zur Seite stehen. Letzterer soll sich via microSD-Karte erweitern lassen.

Außerdem bietet das Galaxy J2 offenbar zwei SIM-Karten Platz. Statt mit Oreo soll Samsung das Gerät – vermutlich in den nächsten Wochen – noch mit Andoid 7.1.1 Nougat ausliefern. Ob es auch in den deutschen Handel gelangen wird, ist unklar. Der Vorgänger kam zumindest offiziell nie zu uns. Bei der Vorstellung des nicht für Deutschland vorgesehenen Galaxy A8 (2018) erwähnte Samsung die aktuellen Galaxy-J-Geräte immerhin als wichtigen Bestandteil seines Smartphone-Portfolios für Deutschland. Möglicherweise kommt das Gerät also doch hierzulande auf den Markt.


Weitere Artikel zum Thema
So sieht das Samsung Galaxy Note 20 Ultra in Bronze aus
Michael Keller
Der Nachfolger des Galaxy Note 10 (Bild) wird ebenfalls einen S Pen bieten
Wie sieht das Galaxy Note 20 aus? Offenbar gewährt uns Samsung unabsichtlich selbst einen Blick auf das nächste Top-Smartphone der Reihe.
Galaxy Watch 3: So teuer soll die Smart­watch zum Release sein
Michael Keller
Die originale Galaxy Watch (Bild) kostete zum Release zwischen 300 und 350 Dollar
Erwartet uns mit der Galaxy Watch 3 eine echte Premium-Smartwatch? Gerüchte zum Preis legen nahe, dass Samsung diesen Bereich anvisiert.
IFA 2020 findet statt – und Samsung geht nicht hin
Francis Lido
Samsung auf der IFA: Das wird es 2020 leider nicht geben
Die IFA 2020 wird zumindest einigen Besuchern offenstehen. Einer der wichtigsten Aussteller hat aber schon abgesagt.