Galaxy J6: Samsungs Einsteigerklasse soll Randlos-Display erhalten

Auch Galaxy A8 und A8 Plus aus der Mittelkalsse haben schon ein "unendliches Display"
Auch Galaxy A8 und A8 Plus aus der Mittelkalsse haben schon ein "unendliches Display"(© 2017 Samsung /CURVED Montage)

Samsung will das große Infinity Display offenbar auch für seine Einsteiger-Smartphones verwenden: Das Galaxy J6 für 2018 soll den speziellen Bildschirm nun ebenfalls erhalten. Schon bald wird das Modell Gerüchten zufolge offiziell vorgestellt.

Die US-Zulassungsbehörde FCC hat das Smartphone laut SamMobile bereits erhalten, für eine Markteinführung geprüft und zertifiziert. Das Galaxy J6 (2018) bekommt demnach einen Bildschirm, der ein Seitenverhältnis von 18,5:9 aufweist. Dies geht aus Screenshots hervor, die in einem der Dokumente zu finden sind. Den Aufnahmen zufolge wird das Gerät zudem keinen Homebutton auf der Vorderseite besitzen, sondern auf eine On-Screen-Navigation setzen. Der Rahmen des Smartphones selbst ist angeblich so schmal wie bei dem Galaxy A8. Die kleinsten Ränder hat also nach wie vor das Top-Modell Galaxy S9.

"Unendlicher Bildschirm" und was noch?

Das Display des Galaxy J6 (2018) wird wohl 5,6 Zoll in der Diagonale messen und löst angeblich mit 1480 × 720 Pixeln (HD Plus) auf. Das Herzstück ist laut der Geekbench-Datenbank ein Exynos 7870, der auf 3 GB Arbeitsspeicher zugreift. Ab Werk sei Android 8.0 Oreo installiert. Noch im Frühjahr soll Samsung das Einsteigermodell der Öffentlichkeit vorstellen. Ob es auch in Deutschland erscheint, ist noch nicht bekannt.

Zuerst hat Samsung im Jahr 2017 nur das Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus mit dem Infinity Display ausgestattet. Später schenkte der Hersteller dann auch den Mittelklasse-Modellen Galaxy A8 und Galaxy A8 Plus, ein entsprechendes Display im 18,5:9-Format. Nun erhält wohl auch die Einsteigerklasse den modernen Bildschirm.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S10 ohne Ränder: So stellt sich ein Desi­gner das Top-Smart­phone vor
Lars Wertgen
galaxy-s10-concept-youtube
Sieht so das Samsung Galaxy S10 aus? Ein Designer hätte da zumindest einen Vorschlag – zu dem ganz viel Display und ein Kopfhöreranschluss gehören.
Samsung könnte künf­tig Video­te­le­fonate per AR Emoji ermög­li­chen
Lars Wertgen
Mit Emojis: Samsung will die Videotelefonie in eine neue Richtung lenken
Die AR Emoji, wie wir sie bisher kennen, sind wohl nur der Anfang. Samsung hat laut einem Patent große Pläne.
So könn­ten Samsung Galaxy A6 und A6 Plus ausse­hen
Christoph Lübben
Das Galaxy A6 könnte eine ähnlich aufgebaute Rückseite wie das Galaxy S9 (Bild) erhalten
So sehen das Galaxy A6 und Galaxy A6 Plus aus: Die Mittelklasse-Modelle sind offenbar auf Renderbildern zu sehen. Die Rückseite erinnert an das S9.