Galaxy Note 20: Streicht Samsung noch ein Kamera-Feature?

Ein Kamera-Bauteil, das im Galaxy Note 10+ (Bild) noch vorhanden ist, könnte im Galaxy Note 20 fehlen
Ein Kamera-Bauteil, das im Galaxy Note 10+ (Bild) noch vorhanden ist, könnte im Galaxy Note 20 fehlen(© 2019 CURVED)

Das wäre ein ungewöhnlicher Schachzug von Samsung. Offenbar soll das Galaxy Note 20, Samsungs nächstes High-End-Smartphone, ein Feature gestrichen bekommen, das im Galaxy Note 10+ noch enthalten ist: der 3D-Time-of-Flight-Sensor. Aber was steckt dahinter?

Will Samsung das Galaxy Note 20 womöglich günstiger anbieten als bisher geplant? Während eigentlich alle Hersteller das ganze Jahr über daran arbeiten, ihre Smartphones mit neuen Extras auszustatten, baut Samsung SamMobile zufolge den ToF-Sensor wohl aus dem Note 20 aus. Der Grund dafür ist einfach: Der Hersteller habe beobachtet, dass Nutzer von Geräten, in denen das Bauteil enthalten ist, die daraus resultierenden Features kaum einsetzen. Nun überlege Samsung, seine Strategie zu ändern.

In Zukunft weit mehr Geräte betroffen?

Angeblich habe Samsung bisher noch geplant, den 3D-Sensor in weit mehr Smartphones unterzubringen. Nun wechsle das Unternehmen aus Südkorea den Kurs. Womöglich will der Hersteller sogar ganz auf das Bauteil verzichten. Doch welche Auswirkunden hätte das überhaupt auf neue Premium-Smartphones wie das Galaxy Note 20? Welche Funktionen hängen bisher mit dem Bauteil zusammen?

Dem Bericht zufolge spiele die 3D-Kamera zum Beispiel bei den Funktionen Quick Measure und Live focus video eine Rolle. Ersteres lässt Euch Gegenstände und Räume mit Hilfe eurer Smartphone-Kamera vermessen. Letzteres ermöglicht es, auch während laufender Videoaufnahmen den Hintergrund eures Motivs mit einem Bokeh-Effekt zu versehen und so verschwommen darzustellen.

Kein Verlust für das Galaxy Note 20?

Gerade die Funktion für Videos mit Bokeh-Effekt dürfte kein Argument für den Einsatz einer weiteren Kamera samt Sensor sein. Samsung selbst erzeugt den gleichen Effekt schon per Software auf Mittelklasse-Smartphones, die eben über keinen solchen Time-of-Flight-Sensor verfügen.

Wir sind gespannt, ob Samsung wirklich den Sensor im Galaxy Note 20 weglässt – und was für Nebeneffekte das mit sich bringt. Nutzt Samsung den Platz vielleicht für ein anderes zusätzliches Kamera-Objektiv? Oder wird das Galaxy Note 20 am Ende vielleicht wirklich wieder etwas günstiger? Schon das Gerücht über ein anderes fehlendes Feature, das ursprünglich erwartet wurde, könnte ein Hinweis darauf gewesen sein.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20, S10 und Co.: Dieses Update lässt die Flagg­schiffe von der Leine
Francis Lido
Die Note-20-Reihe bietet Wireless Samsung Dex schon ab Werk
Samsung DeX kabellos nutzen – das ist jetzt endlich auch auf Galaxy S20, S10 und Co. möglich. Voraussetzung dafür ist das Update auf One UI 2.5.
Galaxy S10, Note 10 und Co.: XXL-Update in Deutsch­land bereits verfüg­bar
Lars Wertgen
Her damit8Auf dem Galaxy S10+ läuft nun One UI 2.1
One UI 2.1 in Deutschland verfügbar. Samsung schenkt dem Galaxy S10, Note 10 und anderen Geräten Features, die es bisher nur im Galaxy S20 gab.
Samsung Galaxy S10 und Note 10: Großes Update kommt in Kürze
Christoph Lübben
Dem Galaxy S10 steht das Update auf One UI 2.1 bevor
Samsung Galaxy S10 und Note 10 erhalten in absehbarer Zeit ein Update. Dieses bringt die Benutzeroberfläche One UI 2.1 mit – inklusive neuer Features.