Galaxy S10: Aufladen anderer Geräte hat eine Einschränkung

"Wireless PowerShare": Bei zu niedrigem Akkustand bittet euch das Galaxy S10 um Strom
"Wireless PowerShare": Bei zu niedrigem Akkustand bittet euch das Galaxy S10 um Strom(© 2019 Samsung)

Das Samsung Galaxy S10 ist in der Lage, andere Geräte wie etwa die Galaxy Buds oder die Galaxy Watch Active kabellos aufzuladen. Allerdings steht dieses sogenannte "Wireless PowerShare"-Feature offenbar nicht uneingeschränkt zur Verfügung.

Voraussetzung dafür sei ein Akkustand von mindestens 30 Prozent, berichtet SamMobile. Auf diesen Wert ist die Webseite bei internen Tests gekommen. Unter der genannten Schwelle fordere euch das Samsung Galaxy S10 auf, den Akkustand auf mindestens 30 Prozent zu bringen. In der Praxis solltet ihr das Gerät natürlich deutlich länger aufladen, da es euch sonst bald wieder um mehr Strom bitten dürfte.

So lädt das Galaxy S10 andere Geräte auf

Um die Funktion zu aktivieren, öffnet ihr zunächst das Benachrichtigungsfeld und tippt dort auf den "Wireless PowerShare"-Button. Anschließend müsst ihr nur noch das aufzuladende Gerät auf die Rückseite eures Samsung Galaxy S10 legen und die Aufladung beginnt. Die Strom-Übertragung erfolgt allerdings deutlich langsamer, als wenn ihr das S10 selbst kabellos aufladen würdet.

Außerdem solltet ihr das aufzuladende Gerät einer eventuell vorhandenen Hülle entledigen, da diese das Aufladen beeinträchtigen könnte. Seid ihr fertig, klappt ihr die "Wireless PowerShare"-Benachrichtigung aus und tippt auf "Ausschalten". Das Feature soll den Akkustand eures Samsung Galaxy S10 pro Stunde durchschnittlich um etwa 25 Prozent sinken lassen. Ein anderes Smartphone aufzuladen, dürfte die Batterie dabei deutlich stärker beanspruchen, als wenn ihr beispielsweise die Galaxy Buds mit Strom versorgt.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20, S10 und Co.: Dieses Update lässt die Flagg­schiffe von der Leine
Francis Lido
Die Note-20-Reihe bietet Wireless Samsung Dex schon ab Werk
Samsung DeX kabellos nutzen – das ist jetzt endlich auch auf Galaxy S20, S10 und Co. möglich. Voraussetzung dafür ist das Update auf One UI 2.5.
Galaxy S10: Update auf One UI 2.5 kann euer Leben retten
Michael Keller
Her damit12Mit One UI 2.5 kommt auch das aktuelle Sicherheitsupdate auf Galaxy S10+ und Co.
Samsung rollt das Update auf One UI 2.5 weiter aus. Nun erhält auch das Galaxy S10 Features, die bislang Galaxy S20 und Note 20 vorbehalten waren.
Galaxy S10, Note 10 und Co.: XXL-Update in Deutsch­land bereits verfüg­bar
Lars Wertgen
Her damit8Auf dem Galaxy S10+ läuft nun One UI 2.1
One UI 2.1 in Deutschland verfügbar. Samsung schenkt dem Galaxy S10, Note 10 und anderen Geräten Features, die es bisher nur im Galaxy S20 gab.