Galaxy S20, S10 und Co.: Dieses Update lässt die Flaggschiffe von der Leine

Die Note-20-Reihe bietet Wireless Samsung Dex schon ab Werk
Die Note-20-Reihe bietet Wireless Samsung Dex schon ab Werk(© 2020 Samsung)

Das Galaxy Note 20 (Ultra) ist das erste Smartphone, das euch Samsung DeX kabellos nutzen lässt – und zwar ab Werk. Für Galaxy S20, S10, Note 10 und Co. reicht der Hersteller dieses nützliche Feature nun via One-UI-2.5.-Update nach. 

Samsung DeX unterstützt haben all die genannten Geräte auch zuvor schon, allerdings eben nicht kabellos: Galaxy S20, S10, Note 10 und ältere Vertreter der Modellreihen haben euch den Desktop-Modus bislang nur über eine Docking-Station oder ein Kabel zugänglich gemacht. Das Update auf One UI 2.5 lässt nun auch etwas ältere Samsung-Smartphones von der Leine.

Samsung Dex kabellos: Diese Handys bekommen das Update

Dass die Galaxy-S20-Reihe das Samsung-Dex-Update erhalten hat, überrascht uns kaum. Das Gleiche gilt für die erst ein Jahr alte Note-10-Reihe. Aber dabei hat es der Hersteller nicht belassen. Die Aktualisierung steht insgesamt für folgende Geräte zur Verfügung:

  • Galaxy S20 Ultra 5G
  • Galaxy S20+ 5G
  • Galaxy S20+
  • Galaxy S20 5G
  • Galaxy S20
  • Galaxy S10 5G
  • Galaxy S10+
  • Galaxy S10
  • Galaxy S10e
  • Galaxy S10 Lite
  • Galaxy S9, S9+
  • Galaxy Note10+ 5G
  • Galaxy Note10+
  • Galaxy Note10
  • Galaxy Note10 Lite
  • Galaxy Note9
  • Galaxy Z Flip 5G
  • Galaxy Z Flip
  • Galaxy Fold 5G

In der Pressemitteilung zum Update auf One UI 2.5 heißt es zudem, Samsung sei bestrebt, Aktualisierungen auszurollen, solange es die Hardware-Spezifikationen erlauben.  Was das für andere Geräte bedeuten soll, ist unklar.

Galaxy S20 und Co. als Desktop-Ersatz

Samsung DeX verwandelt euer Smartphone in eine Art PC-Ersatz: Nach dem Update auf One UI 2.5 könnt ihr es kabellos in den Desktop-Modus versetzen und über einen Smart-TV bedienen. Voraussetzung ist, dass euer Fernseher "Screen Mirroring bzw. den Miracast-Standard" unterstützt. Für ein optimales Nutzererlebnis empfiehlt Samsung einen seiner Fernseher aus dem Jahr 2019 oder später.

Galaxy S20, S10, Note 10 und Co. lassen sich DeX-Modus als Touch-Pad verwenden. Dies funktioniert ähnlich, wie ihr es von einigen Notebooks oder auch von Smartphones kennt: Wischt ihr etwa mit drei Fingern gleichzeitig nach oben, seht ihr die zuletzt geöffneten Anwendungen. Wischt ihr nach unten, gelangt ihr zurück zum Homescreen. Wischgesten nach links und rechts wiederum lassen euch zwischen einzelnen Apps wechseln.

Weitere Galaxy Note 20 Features für S20 und Co.

Darüber hinaus bringt das Update auf One UI 2.5 bringt noch diverse andere Note-20-Features auf die genannten Geräte.  Dazu gehören unter anderem Optimierungen an der Notes-App und dem Profi-Video-Modus. Des Weiteren zeigt euch One UI 2.5 nun an, wie schnell WLAN-Netzwerke in eurer Umgebung sind. Beachtet allerdings, dass gegebenenfalls nicht alle genannten Handys auch sämtliche neuen Features bekommen. Samsung zufolge könne der Funktionsumfang je nach Modell variieren.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S10: Update auf One UI 2.5 kann euer Leben retten
Michael Keller
Her damit12Mit One UI 2.5 kommt auch das aktuelle Sicherheitsupdate auf Galaxy S10+ und Co.
Samsung rollt das Update auf One UI 2.5 weiter aus. Nun erhält auch das Galaxy S10 Features, die bislang Galaxy S20 und Note 20 vorbehalten waren.
Galaxy Note 20: Streicht Samsung noch ein Kamera-Feature?
Guido Karsten
Ein Kamera-Bauteil, das im Galaxy Note 10+ (Bild) noch vorhanden ist, könnte im Galaxy Note 20 fehlen
Wird das Galaxy Note 20 vielleicht wieder etwas günstiger? Offenbar denkt Samsung darüber nach, ein Feature des Vorgängers zu entfernen.
Samsung Galaxy S20: Bald könnt ihr Android 11 und One UI 3.0 auspro­bie­ren
Francis Lido
Her damit11Auf der Galaxy-S20-Serie
In Samsungs Heimatmarkt bekommt das Galaxy S20 derzeit die Beta zu Android 11 und One UI 3.0. Auch in Deutschland könnt ihr beides bald testen.