Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra: Ab sofort im Handel

Her damit5
Die Galaxy-S20-Serie ist nun auch in Deutschland verfügbar
Die Galaxy-S20-Serie ist nun auch in Deutschland verfügbar(© 2020 Samsung)

In diesem Jahr mussten wir hierzulande etwas länger warten, aber nun ist es angerichtet: Das Galaxy S20, Galaxy S20+ und Galaxy S20 Ultra stehen in den Verkaufsregalen. Wie bereits im Vorjahr gibt es drei Premium-Handys.

In einigen Regionen wie den USA ist das Galaxy-Trio bereits seit Kurzem erhältlich und an Vorbesteller verschickt Samsung die Geräte in Deutschland zumindest bereits seit einigen Tagen. Ab sofort gibt es die Geräte aber auch bei allen anderen Händlern. Die Preise für das Galaxy S20 beginnen bei 899 Euro, das Galaxy S20+ startet bei 999 Euro. Bei beiden Modellen könnt ihr (gegen einen Aufpreis von 100 Euro) den Schritt in die Welt des neuen Mobilfunkstandards 5G wagen. Weitere Details findet ihr in unserer  Farb- und Preis-Übersicht.

Videos in 8K

Der Fokus liegt in diesem Jahr unter anderem auf der Kamera. Im S20 und S20 Plus stecken eine 12MP-Hauptkamera, eine 64MP-Telefotokamera sowie ein 12MP-Utraweitwinkel. Samsung stellt euch künftig unter anderem größere Sensoren (beim Weitwinkel) zur Verfügung und hat im Zuge dessen auch den Nachtmodus optimiert. Ihr nehmt Videos (optional) zudem mit 8K Auflösung auf.

Fein aufgereiht: das Galaxy S20, Galaxy S20+ und Galaxy S20 Ultra(© 2020 Samsung)

Galaxy S20 Ultra mit Monster-Zoom und XXL-Display

Das absolute Highlight des noch jungen Samsung-Jahres ist das Galaxy S20 Ultra. Das Gerät ist ab 1349 Euro erhältlich und setzt in vielen Bereichen gegenüber seinen Geschwistern noch einmal einen drauf. So ist unter anderem der 6,9-Zoll-Bildschirm deutlich größer (S20: 6,2 Zoll, S20 Plus: 6,7 Zoll) und es gibt einen mächtigen 5000-mAh-Akku.

Zudem integriert Samsung eine 108-MP-Kamera und Space Zoom. Dieser bringt euch besonders nah an ein Motiv. Wie das Feature bei Nacht wirkt, seht ihr in diesem Beispiel. Allerdings scheint es derzeit teilweise noch Probleme mit dem Autofokus zu geben – sowohl bei der Haupt- als auch der Frontkamera. Ein entsprechendes Update soll schon in Arbeit sein.

Display ist eine Augenweide

Wie in den Jahren zuvor begeistert das Display. Dieses bietet auch den häufig gewünschten 120-Hz-Modus. Derzeit lässt euch Samsung aber nicht ans Maximum gehen. Wenn ihr die hohe Bildwiederholrate aktiviert, verringert das Gerät die Auflösung. Der Hersteller will mit der Einschränkung wohl den Akku schonen, denn alleine schon die 120 Hz saugen mächtig am Energiespeicher. Ein künftiges Update soll euch die Entscheidung aber selbst überlassen.

Damit ihr möglichst lange Spaß an der Galaxy-S20-Generation habt, empfehlen wir allerdings entsprechende Schutzhüllen. Denn im Drop-Test sind Display und Rückseite rasch beschädigt.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20: Update killt den nächs­ten nervi­gen Kamera-Bug
Michael Keller
Die Galaxy-S20-Serie erhält ein Kamera-Update
Samsung rollt ein Update für das Galaxy S20 aus. Die Aktualisierung adressiert einen Kamera-Bug, der den Autofokus betrifft.
So schlägt sich das Galaxy S20 Ultra gegen eine Spie­gel­re­flex­ka­mera
Michael Keller
Nicht meins5Das Samsung Galaxy S20 Ultra bietet euch eine hervorragende Smartphone-Kamera
Braucht ihr heutzutage noch eine Spiegelreflexkamera? Mit dem Samsung Galaxy S20 Ultra habt ihr zumindest eine handliche Alternative.
Galaxy-S20-Nach­fol­ger: Revo­lu­tio­niert Samsung so das Display-Design?
Guido Karsten
Könnte so das Samsung Galaxy S30 oder ein zukünftiges Galaxy-S-Modell aussehen?
Könnte so das Galaxy S30 aussehen? Ein Samsung-Patent beschreibt ein mögliches Design für Smartphone-Displays in Nachfolgern des Galaxy S20.