Galaxy S6 Edge Plus im Benchmark: 4 GB RAM und Exynos 7420 bestätigt

Her damit !18
Foto-Leak: Weder vom Galaxy Note 5 noch vom Galaxy S6 Edge Plus gibt es offizielle Bilder
Foto-Leak: Weder vom Galaxy Note 5 noch vom Galaxy S6 Edge Plus gibt es offizielle Bilder(© 2015 MobileFun)

Die Gerüchte zum Samsung Galaxy S6 Edge Plus scheinen sich zu bewahrheiten: Kaum hat ein vietnamesisches Blog dem Edel-Phablet 4 GB RAM und einen Exynos 7420 bescheinigt, taucht das noch unangekündigte Gerät in der Benchmark-Datenbank von Geekbench auf – mit eben diesen Hardware-Specs.

Wie es aussieht, wird das Galaxy S6 Edge Plus doch anders, als es die ersten Gerüchte zu wissen meinten: War zunächst ein Snapdragon 808 als Prozessor im Gespräch, hieß es später, der großformatige Flaggschiff-Ableger behalte den Exynos 7420 bei. Laut Geekbench kommt tatsächlich der gleiche Chip wie bei Galaxy S6 und S6 edge zum Einsatz, wie einem Eintrag aus der Datenbank zu entnehmen ist.

Enthüllung zusammen mit der Gear A?

In Sachen Arbeitsspeicher legt Samsung aber nach: Statt 3 GB RAM wie beim aktuellen Premium-Duo stehen dem Galaxy S6 Edge Plus offenbar 4 GB zur Verfügung. Wenngleich es nicht namentlich erwähnt wird, versteckt es sich hinter der Bezeichnung "samsung SM-G928F", bei dem es sich um das S6 Edge Plus für den internationalen Markt handeln soll.

Weitere Hardware-Details gehen aus dem Eintrag nicht hervor, die einzige weitere Angabe bezieht sich auf das Betriebssystem, bei dem es sich um Android 5.1.1 handeln soll. Wirkliche Gewissheit, ob diese Infos auch wirklich stimmen, werden wir wohl erst am 13. August haben. Für dieses Datum hat Samsung ein Unpacked Event angekündigt, bei dem die Enthüllung des Galaxy Note 5 und des Galaxy S6 Edge Plus erwartet wird – und vielleicht sogar mit der Gear A eine runde Smartwatch gerechnet werden kann.


Weitere Artikel zum Thema
Google zeigt bald Stre­a­ming­dienste bei Suche nach Filmen und Serien an
1
So soll die überarbeitete Infobox in den Google-Suchergebnissen aussehen
Google zeigt bald bei der Suche an, woher Ihr etwa einen Film, eine Serie oder einen Song legal beziehen könnt.
Amazon Echo: Alexa-Laut­spre­cher mit Display könnte bald gezeigt werden
Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden
Amazon Echo mit Bildschirm: Angeblich stellt der Versandhausriese in Kürze ein neues Smart-Home-Produkt mit Alexa vor, das über eine Anzeige verfügt.
LG G6 mini soll eben­falls Display im 18:9-Format bieten
Michael Keller1
Her damit !5Das LG G6 könnte einen Mini-Ableger erhalten
Das LG G6 mini könnte Realität werden: Möglicherweise arbeitet LG an einem kleinen Ableger seines aktuellen Vorzeigemodells.