Samsung Galaxy S6 Edge Plus: Test, Preise und Fotos

Verfügbar seit Sep 2015

Testergebnis
8.6
Samsung Galaxy S6 Edge Plus
Top
  • Tolles Display
  • Gute Kamera
  • Lange Akkulaufzeit
  • Schnelladefunktion
  • Schickes Gehäuse
Flop
  • Rutschige Rückseite

Seit sich Samsung Anfang Juli 2015 die Rechte am Namen "Samsung Galaxy S6 Edge Plus" sicherte, war der Release unter dieser Bezeichnung mehr als wahrscheinlich. Ende Juli erfolgte dann auch die Zulassung und Mitte August letztendlich die große Enthüllung als Galaxy S6 Edge+ beim Samsung Unpacked-Event. Bei dem Gerät handelt es sich um die großformatige Neuauflage des Galaxy S6 Edge, gekrümmte Seitenkanten inklusive.

[Update vom 31. Oktober, 16:55] Mit dem ab heute erhältlichen Sicherheitsupdate für Oktober 2016 werden insgesamt 68 Android-Sicherheitslücken und sieben weitere, die nur bei Samsung-Smartphones auftreten, geschlossen.

Anstelle des 5,1 Zoll großen Displays des Galaxy S6 Edge besitzt das Galaxy S6 Edge+ einen Bildschirm mit einer Diagonale von 5,7 Zoll. Genau wie beim kleineren Modell löst dieser in 2K mit 2560 x 1440 Pixeln auf. Daraus ergibt sich eine Pixeldichte von 518 ppi. Genau wie das Galaxy S6 Edge erlaubt auch das größere Samsung Galaxy S6 Edge+ mit seinen gekrümmten Bildschirmrändern die Anzeige zusätzlicher Inhalte und Features. Auf den streifenförmigen Flächen können beispielsweise die beliebtesten Kontakte und auch die am häufigsten genutzten Apps angezeigt werden, um schneller auf sie zugreifen zu können.

4 GB RAM und Exynos 7420

Hinsichtlich des Innenlebens bewahrheiteten sich die allermeisten Gerüchte, die vor der Vorstellung des Galaxy S6 Edge+ kursierten. So kommt beispielsweise als Prozessor der Exynos 7420 zum Einsatz, der auch im Galaxy S6 und S6 Edge gute Dienste verrichtet. Das Galaxy S6 Edge+ wurde in Sachen RAM noch etwas aufgemotzt und so sind hier satte 4 GB Arbeitsspeicher verbaut. Weil das Display des Samsung-Phablets größer als das vom Galaxy S6 Edge ist, hat der Hersteller dem Gerät auch einen größeren Akku spendiert. Dieser besitzt eine Kapazität von 3.000 mAh. Die Frontkamera des Galaxy S6 Edge+ knipst Bilder mit 5 MP, während die Hauptkamera Aufnahmen mit 16 MP beherrscht.

Auch wenn das Galaxy S6 Edge+ gemeinsam mit dem Galaxy Note 5 vorgestellt wurde, erschienen beide Phablets nicht zeitgleich in Deutschland: Das Edge+ wurde mit seinem seitlich gebogenen Bildschirm hierzulande ab dem 4. September 2015 und nur in einer Variante mit 32 GB internem Speicher verkauft. Das vorinstallierte Betriebssystem ist Android 5.1.1. Seit dem Frühjahr 2016 wird allerdings ein Update auf Android 6.0 Marshmallow angeboten.

Alle Spezifikationen
Größe154,4 x 75,8 x 6,9 mm
Gewicht153 g
Display5,7 Zoll AMOLED
Kamera-Auflösung16 Megapixel
ProzessorSamsung Exynos 7420
Speicherkapazität32, 64GB
BetriebssystemAndroid 5.1.1
Erweiterbarer Speichernein
Front-Kamera-Auflösung5 Megapixel
Farbeschwarz, gold
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher4GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz8 / 2,1GHz
Grafik-ChipARM Mali-T760 MP8
Akkuleistung3000 mAH
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannerja
Preis bei Markteinführung799 €
StatusErhältlich
MartkeinführungSep 2015

Artikel zu "Samsung Galaxy S6 Edge Plus"
Her damit !50Das Samsung Galaxy S7 Edge ist im Vergleich mit den kommenden Geräten ein Winzling.
Samsung Galaxy S8: Zwei Modelle mit riesi­gen Edge-Screens
Marco Engelien

Bei Samsung geht es rund: Das Galaxy S8 soll in zwei Varianten auf den Markt kommen. Mit einem Edge-Screen werden wohl beide Geräte ausgesattet.

Her damit !12Das Galaxy S6 Edge Plus besitzt einen 5,7-Zoll-Bildschirm
Galaxy S6 Edge Plus erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber 2016
Christoph Groth4

Insgesamt 75 Sicherheitslücken gestopft: Samsung versieht nun auch das Galaxy S6 Edge Plus mit dem Sicherheitsupdate für Oktober 2016.

Naja !48Auch das Galaxy S6 Edge Plus wird mit dem Sicherheitsupdate versorgt
Galaxy S6 und Able­ger erhal­ten Sicher­heits­up­date für Juli
Michael Keller3

Samsung rollt das Sicherheitsupdate des Monats Juli 2016 für weitere Geräte aus: Nun sind das Galaxy S6, S6 Edge und S6 Edge Plus an der Reihe.

Auch das Samsung Galaxy S7 Edge enthält den Galaxy App Store
Galaxy S7 & Co.: So deak­ti­viert Ihr Samsungs Galaxy Apps-Benach­rich­ti­gun­gen
Daniel Lüders

Ob Galaxy S7 oder andere Samsung-Modelle: Sie kommen mit dem Galaxy App Store, der oft mit Hinweisen nervt. Zum Glück lassen sich diese abschalten.

Naja !31Außer dem Galaxy S6 und dem Galaxy S6 Edge soll auch das Galaxy S6 Edge Plus ein Update erhalten
Galaxy S6, Edge und Edge Plus erhal­ten Sicher­heits­up­date für April
Daniel Lüders7

Google schließt monatlich Sicherheitslücken: Nun bekommen die Samsung-Modelle Galaxy S6, Galaxy S6 Edge und Galaxy S6 Edge Plus das aktuelle Update.

Android Marshmallow steht für immer mehr Geräte zum Download bereit
Galaxy S6 Edge Plus & HTC Desire Eye erhal­ten Android 6.0.1 Mars­h­mal­low
Guido Karsten

Besitzer eines HTC Desire Eye oder Samsung Galaxy S6 Edge Plus erhalten Zugriff auf Android 6.0 Marshmallow. Das Update wird nun verteilt.