Galaxy Note 5 und Galaxy S6 Edge Plus erhalten Zulassung in den USA

Her damit !20
Das Galaxy Note 5 und das Galaxy S6 edge Plus gehen großen Schritten dem Marktstart entgegen
Das Galaxy Note 5 und das Galaxy S6 edge Plus gehen großen Schritten dem Marktstart entgegen(© 2015 FCC)

Zulassung für das Samsung Galaxy Note 5 und das Samsung Galaxy S6 edge Plus: Die US-Behörde FCC hat nun für beide High-End-Geräte die Zulassung für Sprint bestätigt, das viertgrößte Mobilfunkunternehmen des Landes.

Bereits zuvor hatten Galaxy Note 5 und Galaxy S6 edge Plus in den USA die Zulassung für T-Mobile, Verizon, und AT&T erhalten, berichtet Droid Life. Das Note 5 wird bei der Behörde unter der Modellnummer SM-N920P geführt, während das S6 edge Plus die Nummer SM-G928P erhalten hat. Das "P" in der Modellnummer ist die Kennzeichnung der FCC für den Mobilfunkanbieter Sprint.

Release am 21. August erwartet

Voraussichtlich wird Samsung sowohl das Galaxy S6 edge Plus als auch das Galaxy Note 5 am 12. August enthüllen. Der Release beider Smartphones soll Gerüchten zufolge dann bereits am 21. August stattfinden – fast genau einen Monat vor dem erwarteten Veröffentlichungstermin des iPhone 6s, mit dem die beiden Smartphones konkurrieren werden.

Erst vor Kurzem sind neue Fotos aufgetaucht, die das Galaxy S6 edge Plus in Gold neben seinem Vorgänger Galaxy S6 edge zeigen sollen. Voraussichtlich wird das Smartphone mit dem Exynos 7420 als Herzstück ausgestattet sein und ein QHD-Display besitzen. Das Galaxy Note 5 wird hingegen den Gerüchten zufolge den neuen Exynos 7422 erhalten, den ersten "All-in-one-Chip" des Unternehmens aus Südkorea. Außerdem soll das Smartphone über 4 GB RAM verfügen und eine Rückseite aus Glas besitzen. Die Bildschirme der beiden Geräte sollen in der Diagonale 5,7 Zoll messen.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.