Galaxy S6 edge Plus kommt angeblich mit 4 GB RAM und Exynos 7420

Her damit !5
Das Samsung Galaxy S6 edge Plus wird offenbar aussehen wie das reguläre Modell, nur größer
Das Samsung Galaxy S6 edge Plus wird offenbar aussehen wie das reguläre Modell, nur größer(© 2015 Twitter/OnLeaks)

Während das Samsung Galaxy S6 edge Plus noch auf seine offizielle Ankündigung wartet, will ein vietnamesisches Blog einige Details zur Hardware herausgefunden haben. Der Flaggschiff-Goliath mit seitlich gekrümmtem Display wird demnach mit ebenso viel Arbeitsspeicher ausgerüstet sein wie das Samsung Galaxy Note 5 – und den Prozessor des Galaxy S6 edge beibehalten, wie SamMobile berichtet.

So soll das Galaxy S6 edge Plus über 4 GB RAM verfügen und mit einem Exynos 7420-Chip ausgestattet sein. Der SoC kommt bereits bei den derzeitigen Top-Modellen Samsung Galaxy S6 und S6 edge zum Einsatz – und ist nach wie vor unangefochten an der Performance-Spitze.

Vorstellung soll am 13. August erfolgen

Daneben will die Quelle auch erfahren haben, dass der großformatige Ableger mit einem 3000-mAh-Akku daherkommt, welcher somit also ein Plus von 400 mAh gegenüber dem Akku des regulären Galaxy S6 edge aufweisen würde. Welche Ausstattung das Gerät sonst noch mitbringt, erfahren wir vermutlich am 13. August: Dann soll Gerüchten zufolge die offizielle Vorstellung erfolgen, nachdem zuvor oft vom 12. August die Rede war. Der Release soll noch im selben Monat stattfinden, und zwar am 21. August.

Zur genauen Größe des Bildschirms sind sich die bisherigen Quellen noch nicht einig; die Angaben rangieren zwischen 5,5 und 5,7 Zoll. Leak-Profi Steve Hemmerstoffer geht aber beispielsweise von einem 5,5-Zoll-Screen aus. Ein Dummy-Vergleich zeigt, wie sehr es sich in etwa vom Schwestermodell unterscheidet.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten4
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.
Diese 20 Apps sind die größ­ten Akkufres­ser
Jan Johannsen4
Wer die richtigen Apps löscht, muss seine Gadgets weniger aufladen.
Wenn der Akku viel zu schnell leer ist, kann die Ursache in der Software liegen. Die folgenden 20 Apps verbrauchen besonders viel Strom.