So groß ist das Galaxy S6 Edge Plus im Vergleich: Dummy-Bilder geleakt

Her damit !15
So soll das Galaxy S6 Edge Plus im Vergleich zum Vorgänger aussehen
So soll das Galaxy S6 Edge Plus im Vergleich zum Vorgänger aussehen(© 2015 Twitter/@OnLeaks)

Fotos vermitteln Vorstellung von fertigem Gerät: Im Internet sind Fotos eines mutmaßlichen Dummys des Samsung Galaxy S6 Edge Plus aufgetaucht. Diese wurden von OnLeaks über seinen Twitter-Account veröffentlicht – nur einen Tag, nachdem er ein gerendertes Bild des Smartphones gepostet hatte.

Die Fotos zeigen den mutmaßlichen Dummy des Galaxy S6 Edge Plus neben einem Galaxy S6 edge, berichtet AndroidAuthority. Dadurch wird deutlich, wie viel größer der Nachfolger des Smartphones mit dem Dual-Curved-Display ausfällt – vorausgesetzt, die für den Dummy verwendeten Maße entsprechen tatsächlich dem echten Gerät.

Gleiche Kamera-Anordnung wie beim S6 edge

Um das Bild vom Galaxy S6 Edge Plus zu vervollständigen, können die ebenfalls geleakten Bilder der Hülle herangezogen werden. Demnach wird Samsung beim Nachfolger des Galaxy S6 edge keine großen Änderungen im Design vornehmen. Voraussichtlich werden sich Kamera und LED-Blitz ebenfalls auf der Rückseite nebeneinander befinden.

Erst vor Kurzem hat sich Samsung offenbar den Markennamen "Galaxy S6 Edge+" für die USA gesichert; ob das Smartphone aber tatsächlich unter dieser Bezeichnung erscheinen wird, ist derzeit noch unklar. Ebenso wenig ist bekannt, ob das Display des Galaxy S6 Edge Plus in der Diagonale 5,5 oder 5,7 Zoll messen wird. Gerüchten zufolge scheint aber relativ sicher zu sein, dass die Länge des Smartphones 151 mm beträgt, während es 73 mm breit ist.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel 2: Specs offen­bar gele­akt
Christoph Groth1
Das Google Pixel 2 als inoffizielles Konzept
Wie es scheint, sind die Specs des Pixel 2 geleakt – sowohl der kleinen als auch der großen Ausführung.
iPhone 8: So würde es mit einge­schal­te­tem Display ausse­hen
Christoph Groth1
Peinlich !16Ein iPhone-8-Dummy wirkt mit etwas Bastelaufwand gleich viel anschaulicher
Wie würde das iPhone 8 mit eingeschaltetem Display aussehen? Ein Bastler hat einen Dummy genommen, um die Antwort in einem Video zu präsentieren.
Google will Gmail künf­tig nicht mehr für Werbung durch­leuch­ten
Christoph Groth
Gmail scannt Eure Mails bald nicht mehr für Werbezwecke
Google gibt bekannt, E-Mails künftig nicht mehr zu Werbezwecken zu scannen. Das Ende von zielgerichteter Werbung ist das aber nicht.