Galaxy S6: Nächster Zubehörhersteller postet Bilder

Her damit !8
Galaxy S6 Case von Spigen
Galaxy S6 Case von Spigen(© 2015 Amazon/Spigen)

Weiß Spigen mehr über das Samsung Galaxy S6 als wir? Der bekannte Zubehörhersteller hat bei Amazon diverse neue Schützhüllen in sein Angebot aufgenommen. Im Zuge dessen soll angeblich auch das kommende Flaggschiff von Samsung sein Gesicht zeigen. 

Das koreanische Unternehmen Spigen hat laut Droidlife ein ganzes Sortiment an Schutzhüllen für das Samsung Galaxy S6 in seinen Shop aufgenommen. Im Zuge dessen ist selbstverständlich auch das heiß ersehnte neue Top-Smartphone von Samsung auf den Shop-Seiten abgelichtet – sofern es sich dabei nicht um einen Fake handelt. Denn das vermeintliche Galaxy S6 sieht auf den Bildern im Prinzip genauso aus wie das Galaxy S5.

Spigen und das Galaxy S6: Alles nur Taktik?

Denn wie auf den Bildern zu sehen ist, besitzt das abgebildete Gerät beispielsweise die gleiche Textur wie das S5. Was ziemlich unwahrscheinlich ist, da davon auszugehen ist, dass das Galaxy S6 mit hoher Wahrscheinlichkeit über ein komplettes Metallgehäuse verfügen wird. Natürlich ist es üblich, dass Zubehörhersteller wie Spigen bestimmte Spezifikationen von Geräten erfahren, lange bevor diese bekannt gegeben werden, damit sie entsprechendes Zubehör auch entwickeln können.

Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass Spigen noch nicht offiziell angekündigte Geräte in seinen Schutzhüllen abbildet. Bereits beim iPhone 6 ging das Unternehmen so vor, woraufhin sich die Bilder anschließend als falsch erwiesen haben. Auch bei der Abbildung des Galaxy S5 lag Spigen daneben. Bilder von Googles Nexus 5 stellten sich im Nachhinein wiederum als korrekt heraus. Bei den aktuellen angeblichen Abbildungen des Galaxy S6 kann es sich demnach ebenso gut um reine Taktik handeln, um im Vorfeld bereits ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit zu generieren.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen1
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen4
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Galaxy S6 und Note 5 sollen Android Oreo erhal­ten
Francis Lido4
Her damit !10Samsung plant offenbar ein Oreo-Update für das Galaxy S8
Gute Nachrichten für Besitzer von Galaxy S6 und Note 5: Android Oreo ist anscheinendl im Anmarsch.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.