Galaxy S8: S Health-Update soll Apples HealthKit Konkurrenz machen

Das Galaxy S8 soll wie in diesem inoffiziellen Konzept über einen großen Bildschirm verfügen
Das Galaxy S8 soll wie in diesem inoffiziellen Konzept über einen großen Bildschirm verfügen(© 2016 Twitter/Veniamin Geskin)

Arzttermin per Smartphone vereinbaren – mit dem Galaxy S8 und einem S Health-Update soll das bald möglich sein. Wie SamMobile berichtet, plant Samsung umfassende Neuerungen für den HealthKit-Konkurrenten: unter anderem Video-Anrufe bei Ärzten und eine Online-Suche für Apotheken in der näheren Umgebung.

Den Informationen von SamMobile zufolge ist Samsung eine Partnerschaft mit Branchen-Portalen wie WebMD und Amwell eingegangen, deren Angebot in die neue S Health-App einfließen soll. Eine Datenbank mit Symptomen, Krankheiten und Medikamenten ließe sich so einfach mit dem Galaxy S8 durchstöbern. Bei Bedarf erlaubt die App angeblich einen Besuch beim Doktor per Video-Anruf, wobei ein Terminfinder rund um die Uhr bereitstehen soll.

Arztbesuch mit dem Galaxy S8

Privatversicherte Besitzer eines Galaxy S8 sollen zudem die Möglichkeit erhalten, ihre Arztrechnung direkt über die S Health-App zu bezahlen. Um die Diagnose für Ärzte zu erleichtern, speichert die App den Angaben zufolge auf Wunsch die Krankengeschichte des Nutzers inklusive Bildern, Symptomen und verschriebenen Medikamenten. Eine Option für Kassenpatienten gebe es ebenso.

Die S Health-App des Galaxy S8 gestatte es zudem, Ärzte nach einer erfolgten Behandlung zu bewerten. Im Ernstfall lasse sich über die App auch direkt der Notruf wählen. Woher die Angaben genau stammen, erwähnt SamMobile nicht. Es ist außerdem unklar, für welche Länder die genannten Features geplant sind. Da es sich bei WebMD und Amwell um US-Dienstleister handelt, ist eine Umsetzung für Deutschland fraglich. In eingeschränktem Umfang wäre ein Update mit einigen der genannten Features aber auch hierzulande denkbar.