Game of Thrones: Dieser Chatbot erklärt Euch alles über die Serie

"Game of Thrones" geht Mitte Juli in die siebte Staffel
"Game of Thrones" geht Mitte Juli in die siebte Staffel(© 2017 Youtube/GameofThrones)

Die neue Staffel naht! "Game of Thrones" startet in knapp zwei Wochen am 17. Juli mit neuen Folgen in die inzwischen siebte Staffel. Das ist noch genug Zeit, um Euer Wissen auf den neusten Stand zu bringen. Der "Game of Thrones"- Chatbot im Facebook Messenger gibt Euch alle Antworten, die Ihr haben wollt und erzählt sogar Witze.

Den "GotBot" findet Ihr hier auf Facebook und könnt ihm einfach eine Nachricht schicken. Er antwortet dann automatisch mit vielen Informationen. Je nach Frage könnt Ihr über Buttons noch auswählen, ob Ihr mehr Details wissen möchtet. Der Bot versteht und "spricht" allerdings nur Englisch.

Viel Hintergrundwissen

Ihr könnt dem Bot zum Beispiel Fragen über Charaktere stellen und erhaltet so viel Hintergrundwissen. Wir schrieben "Tell me about Jon Snow" und bekamen ein Foto sowie eine kurze Biografie. Über Schaltflächen erfahren wir auch mehr über Ygritte, seine Geliebte, oder seine Spitznamen, Eltern, Herkunft und mehr. Das funktioniert mit allen "Game of Thrones"-Figuren. Und selbst wenn Ihr Daenerys Targaryen falsch schreibt, wird Euch der Chatbot verstehen und Euch mehr Informationen über die Königin der Drachen präsentieren.

Das wichtigste weiß der GotBot auch: Er kann Euch zu jedem Charakter sagen, ob er noch lebt oder wie er gestorben ist. Leider weiß er nicht, wann die jeweiligen Charaktere die Serie verließen.

Wer wird denn nun König?

Spoileralarm? Ihr könnt den Bot sogar fragen, wer denn nun am Ende das Spiel um die Throne gewinnt und König wird. Doch das weiß er nicht. Stattdessen konnte er uns aber Fotos von Jon Snow als Teenager zeigen.

Game of Thrones Chatbot gibt keine Spoiler(© 2017 CURVED)

Witze haben die Entwickler des Chatbots auch einige gesammelt. Weiß der Chatbot auf eine Frage mal keine Antwort, fragt er Euch, ob er einen Witz erzählen soll. Einige sind tatsächlich lustig, wie zum Beispiel warum George R.R. Martin Twitter nicht benutzen kann:

"Why can't George RR Martin use Twitter? - He killed off all 140 characters."

Oder wenn der Bot eine Antwort auf Eure Frage nicht weiß, möchte er Euch stattdessen den aktuellen Song von Ed Sheeran vorspielen. Antwortet Ihr mit Ja, lacht er Euch aus und meint, dass niemand so etwas hören will. Stattdessen bekommt Ihr den Spotify-Link zu "Rains of Castamere".


Weitere Artikel zum Thema
Google Home spielt nun auch Musik von kosten­lo­sen Spotify-Accounts
Guido Karsten1
Google Home macht auf Sprachbefehl auch Musik
Der Funktionsumfang des smarten Lautsprechers Google Home wächst: Musik von Spotify kann das Gerät nun auch spielen, wenn Ihr kein Premium-Abo habt.
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !11Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.