Game of Thrones: Video zeigt alle 150.966 Todesfälle

Ein besonders treuer "Game of Thrones"-Fan hat sich die Mühe gemacht, sämtliche in Todesfälle aus der Serie in einem Video zusammenzufassen. Der Clip ist nichts für schwache Nerven und zeigt die letzten Sekunden im Leben von insgesamt 150.966 Figuren.

Das Video ist knapp 21 Minuten lang und zeigt in jeder Szene einen Todeszähler in der oberen rechten Ecke sowie die Namen oder Bezeichnungen der Sterbenden. Der YouTube-Nutzer namens Leon Andrew Razon nahm es bei seiner Zählung ganz genau und berücksichtigte das beiläufige Ableben namenloser Soldaten und sogar verstorbene Tiere wie das Wild, das Robert Baratheon auf seinen Jagdausflügen erlegte. Die Zahl der Todesfälle fällt derart hoch aus, weil in der Serie mehrere Schlachten vorkommen. Achtung, Spoiler! Den größten Sprung macht der Zähler an dem Punkt, an dem mehr als 100.000 Angehörige des Freien Volkes jenseits der Mauer ihr Ende finden.

Staffel 7 startet im Juli

Ein anderes Video, das bereits im Mai auftauchte, zeigt hingegen nur die Tode wichtiger Hauptcharaktere aus "Game of Thrones". Dafür besteht jede dargestellte Todesszene aus einem handgezeichneten Porträt der Figur, dessen Tod durch einen besonderen Effekt wie das Ausquetschen einer Tomate oder das Besprenkeln des Blattes mit Farbe dargestellt wird.

Die HBO-Serie und die Buchvorlage von George R. R. Martin sind dafür bekannt, dass Todesfälle sehr häufig vorkommen und auch die wichtigsten Protagonisten nicht davor gefeit sind. Das Warten auf die neuen Folgen hat übrigens bald ein Ende: Staffel 7 startet am 16. Juli 2017 auf HBO. In Deutschland strahlt der Pay-TV-Sender Sky Atlantic die erste Episode der neuen Staffel einen Tag später aus. Die finale achte Staffel startet 2018 und fällt deutlich kürzer als gewöhnlich aus.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi6X: So teuer soll es werden
Christoph Lübben
Der Nachfolger des Xiami Mi6 soll günstig sein
Das Xiaomi Mi6X ist wohl für die schmale Geldbörse: Den mutmaßlichen Preisen zufolge wird es in China umgerechnet ab 240 Euro erhältlich sein.
Deshalb macht ihr die Chip­stüte beim Netflix-Abend immer leer
Christoph Lübben
Den Netflix-Abend überlebt eine Chips-Tüte für gewöhnlich nicht
Chips machen ganz schnell süchtig. Wieso ihr bei einem Netflix-Abend schnell eine ganze Tüte leert, klären gerade Forscher.
"Detroit Become Human": Sony veröf­fent­licht über­ra­schend Demo für PS4
Christoph Lübben
"Detroit: Become Human" könnt ihr ab dem 24. April auf der PS4 ausprobieren
"Detroit: Being Human" hat einen Monat vor Veröffentlichung Gold-Status erreicht. Zur Feier veröffentlichen die Entwickler eine Demo.