GBA4iOS: Gratis iOS-Game-Boy-Emulator wieder startklar

Her damit !13
Game Boy-Klassiker lassen sich dank GBA4iOS auf iPhone und iPad spielen
Game Boy-Klassiker lassen sich dank GBA4iOS auf iPhone und iPad spielen(© 2014 Flickr.com / the Official)

Nintendo war der Emulator GBA4iOS ein Dorn im Auge. Zu leicht konnten sich Nutzer an illegalen ROMs im Netz bedienen und so Pokémon und Mario Kart gratis auf dem iPad oder iPhone spielen. Mitte Mai verschwand die App deswegen. Wie Caschys Blog berichtet, ist nun aber Version 2.0 von GBA4iOS aufgetaucht, die Ihr auch ohne Jailbreak installieren könnt.

Darf’s noch eine weitere Runde in Mario Kart sein? Oder macht Euch Kingdom Hearts mehr Spaß? Nur zwei der Spiele, die Ihr über den Emulator GBA4iOS auf iPad oder iPhone starten könnt. Vorausgesetzt, ihr verfügt über die entsprechenden ROMs und natürlich auch die Original-Spielmodule. Ihr dürft zwar einen derartigen Emulator installieren und benutzen. Die Spiele aber dürfen nicht aus illegalen Quellen stammen.

Aus eben diesem Grund mussten die Anbieter auf Drängen von Nintendo ihre App vor zehn Tagen auch vom Netz nehmen. Die Startseite der integrierten ROM-Suche führte nämlich direkt auf eine Internetseite mit Spiele-ROMs. „So nicht!“, fauchte Nintendo. „Oh doch!“, kontern die Emulator-Erfinder jetzt: Die neue Version ermöglicht zwar weiterhin die Suche nach ROMs mithilfe des internen Browsers. Beim Start öffnet dieser aber bloß die Google-Suche.

Für Trickser, von Tricksern

Natürlich können weder iPad noch iPhone das ursprüngliche Feeling der unfassbar robusten Originalgeräte wiedergeben. Wer aber trotzdem mal erleben möchte, wie sich Spiele für Game Boy, Game Boy Color und Game Boy Advance auf dem Smartphone spielen lassen, kann dies mit GBA4iOS direkt ausprobieren.

Die Installation erfordert aber einen kleinen Trick: Ihr geht zunächst in die Einstellungen Eures iOS-Geräts und setzt das Datum manuell um mindestens einen Tag zurück. Den Emulator (Version 2.0 im Redesign für iOS 7) selbst könnt ihr dann ohne Umwege im Browser von der Seite der Entwickler laden. Nach dem Start der App einfach das Datum wieder korrigieren – das war’s schon. Sollte der Emulator dann doch mal den Dienst versagen, wiederholt Ihr die Prozedur mit der Datumsänderung einfach.


Weitere Artikel zum Thema
Alte Status­mel­dung von WhatsApp soll als Tagline zurück­keh­ren
Die neuen WhatsApp-Statusmeldungen gefallen offenbar nicht allen Nutzern
Hört WhatsApp auf seine Nutzer? In der aktuellen Beta des Messengers für iOS und Windows 10 Mobile finden sich Hinweise auf eine sogenannte "Tagline".
Diese Tools zeigen Euch, wie genau Face­book Nutzer­pro­file erstellt
Stefanie Enge
Data Selfie erstellt Persönlichkeitsprofile anhand der Facebook-Nutzung
Zwei Browser-Erweiterungen belegen eindrucksvoll, was Facebook über Euch trackt – selbst wenn Ihr das Social Network nur passiv nutzt.
Neue Bilder vom Galaxy Tab S3 bestä­ti­gen S Pen und Laut­spre­cher von AKG
Guido Karsten
Auf der Rückseite des Galaxy Tab S3 ist das Logo von AKG zu sehen
Samsungs nächstes High-End-Tablet wurde kurz vor Beginn des MWC 2017 erneut Ziel eines Leaks. Die Bilder verraten uns mehr über die verbauten Speaker.