Gboard: Künftig könnt ihr die Google-Tastatur auf dem Display verschieben

Gboard gibt es auch für iOS
Gboard gibt es auch für iOS(© 2016 CURVED)

Mit Gboard bietet Google eine Software-Tastatur für Android-Geräte und iOS an. Für Android gibt es nun offenbar eine neue Beta-Version, die ein praktisches neues Features beinhalten soll: das sogenannte "Floating Keyboard".

Die Bezeichnung steht für das Verschieben der Tastatur, das die Beta-Version 7.6 von Gboard laut Android Police ermöglichen soll. Ihr sollt das Keyboard nicht nur umpositionieren, sondern auch verkleinern können, um eventuell dahinter verborgene Bildschirminhalte zum Vorschein zu bringen. Am Funktionsumfang soll sich durch das Verschieben oder Verkleinern der Tastatur nichts ändern.

Noch nicht dauerhaft verfügbar?

Die Verschiebung erfolgt über eine kleine Fläche am unteren Rand des Keyboards. Darüber könnt ihr es an jeder Stelle des Bildschirms positionieren. Danach könnt ihr an den Ecken ziehen, um die Größe anzupassen. Außerdem werde das Keyboard nach einer Weile der Inaktivität transparent, wodurch dahinter liegende Inhalte hindurch schimmern.

Das "Floating Keyboard" sollen Nutzer der Gboard-Beta in allen Apps verwenden können, die es der Tastatur erlauben, Vorschläge anzuzeigen. Tippt dann zunächst auf den Pfeil auf der linken Seite und öffnet anschließend das Drei-Punkte-Menü. Unter den nun aufgelisteten Features solltet ihr ganz am Ende die Option "Floating" finden.

Ihr könnt die Option übrigens auch in das vorangegangene Menü ziehen, um euch in der Zukunft einen Schritt bei der Aktivierung des Features zu ersparen. Einige Nutzer der aktuellen Beta-Version haben allerdings berichtet, dass ihnen das "Floating Keyboard" nur vorübergehend zur Verfügung stand. Spätestens in der stabilen Version wird sich das aber ändern.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel Buds 2: Steht Release der smar­ten Kopf­hö­rer endlich bevor?
Michael Keller
Google Pixel Buds Preis-Leak
Die Pixel Buds 2 stehen vor der Tür: Offenbar könnte der Release der Kopfhörer von Google noch im Frühling 2020 erfolgen.
Xiaomi gegen Huawei: Doch kein Seiten­hieb wegen fehlen­der Google-Dienste?
Claudia Krüger
UPDATENicht meins13Xiaomi kommt mit Google-Diensten – Huawei nicht.
Produkt-Trolling: Mit einem Schriftzug auf seiner Mi 10-Verpackung versetzt Xiaomi der Huawei P40-Reihe einen Seitenhieb.
Prak­tisch in Corona-Krise: Google Maps zeigt Liefer­dienste in eurer Nähe an
Lars Wertgen
Google Maps bietet während Corona-Krise ein praktisches Feature
Google Maps hat zwei neue Schaltflächen. Dank der Neuerung könnt ihr schnell und einfach herausfinden, welche Geschäfte für euch Essen zubereiten.