Gboard: Tastatur-App dient nun auch auf dem iPhone als Übersetzer

Gboard auf dem iPhone übersetzt euch ab sofort in viele Sprachen
Gboard auf dem iPhone übersetzt euch ab sofort in viele Sprachen(© 2016 CURVED)

Gboard als Übersetzer benutzen: Googles Tastatur-App ist für das iPhone in einer neuen Version erhältlich. Nach dem Update kann die Anwendung auf Wunsch eure Texte übersetzen. Dies ist für alle Sprachen möglich, die von Google Translate unterstützt werden.

Nach dem Update auf Version 1.42.0 von Gboard habt ihr die Möglichkeit, Texte in 100 Sprachen übersetzen zu lassen, berichtet AllThings.How. Die Option zum Übersetzen taucht in Gboard in der Vorschlagleiste auf. Alternativ findet ihr das Feature, wenn ihr die Taste mit dem Google-Logo drückt. Anschließend könnt ihr die gewünschte Sprache auswählen. Damit das Übersetzungs-Feature funktioniert, müsst ihr Google in den "Einstellungen" eures iPhones vollständigen Zugriff auf die Tastatur-App gewähren.

Mehrsprachiges Tippen und Sticker

Im Changelog zum Gboard-Update, das ihr im App Store einsehen könnt, werden außerdem Features erwähnt, die Google in letzter Zeit ergänzt hat. Dazu zählen etwa Sticker, die ihr auf Grundlage eurer eigenen Fotos erstellen könnt. Außerdem könnt ihr in mehreren Sprachen gleichzeitig tippen und einfacher Spracheingaben vornehmen.

Zuletzt hat Google Gboard für iOS Mitte Februar 2019 um ein praktisches Feature erweitert: Seit dem Update könnt ihr haptisches Feedback für den Tastendruck einstellen. Somit spürt ihr auf Wunsch das Tippen durch leichte Vibration. Seit Mitte Dezember 2018 könnt ihr zudem das Aussehen der Tastatur-App individuell gestalten. So gibt es etwa dunklere und hellere Themen für den Hintergrund – zumindest für Beta-Tester der Anwendung.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 11R im Video: Sieht so Apples neues Design-Konzept aus?
Andreas Marx
Peinlich !15Sieht so Apples neues iPhone 11R aus?
Das neue Apple iPhone 11R soll in diesem Video zu sehen sein. Doch welche Änderungen zum aktuellen Modell sind zu erwarten?
iPhone 6 explo­diert in den Händen eines Mädchens: Apple unter­sucht den Fall
Martin Haase
In Kalifornien ist einem elfjährigen Mädchen ein iPhone 6 explodiert.
In Kalifornien ist ein iPhone 6 in den Händen eines elfjährigen Mädchens explodiert. Apple will der Sache auf den Grund gehen.
Apple Watch rettet Jet-Ski-Fahrer aus lebens­be­droh­li­cher Situa­tion
Michael Keller
Die Apple Watch bietet auch in der Series 2 (Bild) eine Notruf-Funktion
Die Apple Watch erweist sich erneut als Lebensretter: Das Wearable soll einem Wassersportler in bedrohlicher Lage geholfen haben.