Gegen Fake News: Facebook-Nutzer sollen Medien bewerten

Mark Zuckerberg will Facebook neu ausrichten
Mark Zuckerberg will Facebook neu ausrichten(© 2017 Facebook)

Mark Zuckerberg will offenbar keine Zeit vergeuden. Nachdem er Facebook-Nutzer vor Kurzem auf Änderungen am Newsfeed vorbereitete, kündigte er nun in einem Post die nächste Anpassung daran an. Auch diese könnte weitreichende Folgen haben. 

Facebook wird in Kürze Nachrichtenquellen in Bezug auf ihre Glaubwürdigkeit bewerten. Allerdings übernimmt der Social-Media-Dienst dies nicht selbst. Stattdessen lässt er seine Nutzer entscheiden, welche Quellen seriös sind und welche nicht. Ziel sei es, der Community insgesamt hochwertigere News anzuzeigen.

Mainstream-Medien profitieren

Das Ganze wird im Rahmen von kontinuierlich durchgeführten Qualitätsumfragen stattfinden. Dabei sollen die Nutzer zunächst angeben, ob ihnen eine bestimmte Nachrichtenseite bekannt ist. Falls ja, fragt Facebook anschließend ab, für wie glaubwürdig der Nutzer diese hält. Der Gedanke dahinter: Einige Medien haben nur eine begrenzte Anhängerschaft, während andere in weiten Teilen der Bevölkerung eine hervorragende Reputation genießen. Medien mit einer breiteren Akzeptanz sollen von der Änderung profitieren und prominenter im Newsfeed auftauchen.

Zuckerberg weist außerdem daraufhin, dass man sich auch andere Ansätze überlegt habe. Statt Nachrichtenorganisationen selbst zu bewerten oder dies ausgesuchten Medienexperten zu überlassen, habe man sich aber letzten Endes für eine Bewertung durch die Facebook-Gemeinde entschieden. Warum dies überhaupt notwendig ist, erklärt der CEO des sozialen Netzwerks ebenfalls.

In der heutigen Zeit gebe es einfach zu viel Missinformation, Übertreibung und Polarisierung, schreibt Zuckerberg. Gleichzeitig gesteht er ein, dass Facebook nicht unwesentlich dazu beiträgt. Soziale Medien würden es schließlich ermöglichen, Nachrichten schneller als jemals zuvor zu verbreiten. Wenn man jetzt nicht eingreife, würden sich die Probleme noch vergrößern.


Weitere Artikel zum Thema
Fake-News in der Corona-Krise: Face­book blockt verse­hent­lich seri­öse Infos
Claudia Krüger
Facebook hat offenbar Meldungen seriöser Quellen geblockt.
Eigentlich gut gemeint: Facebook will unseriöse Meldungen aus eurem Feed verbannen – doch bei der Umsetzung kam es offenbar zu Fehlern.
iPhone: Face­book greift heim­lich auf eure Kamera zu
Francis Lido
UPDATEGab’s schon5Die Facebook-App auf dem iPhone X
Will Facebook euch ausspionieren? Wenn ihr die App auf dem iPhone nutzt, läuft eure Kamera im Hintergrund mit.
WhatsApp und Insta­gram: Namens­än­de­rung bestä­tigt
Francis Lido
Nicht meins43WhatsApp und Instagram gehören zu Facebook
Facebook plant eine Namensänderung für WhatsApp und Instagram. Diese soll die Zugehörigkeit der Apps verdeutlichen.