Google arbeitet an einem Amazon-Echo-Konkurrenten

Amazon Echo kommt bei Google offenbar so gut an, dass das Unternehmen an einem Konkurrenten arbeitet. Die Umsetzung sollte ein Leichtes sein.

Zumindest in den USA erfreut sich Amazons privater Assistent Echo großer Beliebtheit. Laut Quartz war der smarte Lautsprecher im Februar 2016 auf Platz 4 der Top-Seller des Versandhändlers. Kein Wunder: Amazon entwickelt Echo stetig weiter. Mittlerweile könnt Ihr über den Lautsprecher nicht nur Dinge nachfragen, die Einkaufsliste pflegen und natürlich bei Amazon einkaufen, sondern auch Spotify-Playlisten abspielen oder Uber-Autos bestellen.

Wie The Verge berichtet, arbeitet nun auch Google hinter zugezogenen Gardinen an einem smarten Lautsprecher. Eigentlich dürfte es dem Unternehmen nicht sonderlich schwerfallen, ein derartiges Produkt auf den Markt zu bringen. Schließlich ist die "OK Google"-Sprachsuche ein fester Bestandteil der Betriebssysteme Android, Android Wear und Android TV.

Amazon Echo ist ein persönlicher Assistent fürs Wohnzimmer.(© 2014 Youtube/Amazon)

Sollte Google tatsächlich an einem solchen Lautsprecher arbeiten, dürfte es auch nicht allzu lange dauern, bis es das Gerät nach Europa schafft. Schließlich sind auch deutsche Sprachdateien bereits vorhanden. Das wäre ein Vorteil gegenüber Amazon, denn Echo ist bislang nur in den USA erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
Google Maps leitet euch auf dem iPhone mit Autos statt Pfei­len
Lars Wertgen
Google stellt dem blauen Pfeil ein paar neue Icons zur Seite
Der blaue Pfeil, der euch bei der Navigation unterstützt, bekommt Gesellschaft: Google Maps lässt sich zukünftig unter iOS individueller gestalten.
Google Duo kann künf­tig euren Screen stre­a­men
Christoph Lübben
Google Duo erhält eine neue Streaming-Funktion
Google Duo bekommt ein Update, das euch euren Android-Bildschirm streamen lässt. Noch soll es aber große Probleme mit dem Feature geben.
Google soll eige­nes AR-Head­set planen
Michael Keller
Das AR-Headset von Google soll Microsofts HoloLens (Bild) sehr ähnlich sein
Google arbeitet offenbar an einem eigenen Headset für Augmented Reality. Das Gerät soll ohne Kabel auskommen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.