Google Assistant erhält auf Smartphones neues Design

Die Steuer-Elemente des Google Assistant sehen nach dem Update anders aus
Die Steuer-Elemente des Google Assistant sehen nach dem Update anders aus(© 2017 CURVED)

Google spendiert seiner Assistenz ein neues Aussehen – zumindest in Teilen: Der Google Assistant erhält auf Smartphones in diesen Tagen ein kleines Redesign. Vor allem die Steuerung sieht anders aus als vorher. Doch nicht alle dürften mit den Änderungen zufrieden sein.

Das neue Design des Google Assistant dreht sich vor allem um Google Lens, die Sprachsuche und die Anordnung der Tasten auf dem Smartphone-Bildschirm, berichtet 9to5Google. Alle Kontrollen, die den Assistenten betreffen, befinden sich nun in einer Reihe am unteren Ende des Displays. Dadurch sollen die einzelnen Features direkter zu starten sein als zuvor.

Nicht in jeder Situation hilfreich

Allerdings könne diese Anordnung auch Probleme verursachen – vor allem, wenn ihr auf dem Smartphone die Tastatur als bevorzugte Eingabemethode ausgewählt habt. Ein Texteingabefeld befindet sich nun unten, das Mikrofon-Icon auf der rechten Seite. Wenn ihr Google Lens öffnen wollt, müsst ihr nun zunächst nach oben wischen.

Ähnlich umständlich kann es sein, wenn ihr Sprache als bevorzugte Eingabemethode festgelegt habt. Dann müsst ihr im neuen Design zuerst das Mikrofon beenden, bevor ihr Zugang zur Tastatur oder Google Lens erhaltet. Das neue Design hält mit Version 8.91 in die Google-Assistant-App. Ob das Update wie vermutet auch die "fortlaufenden Unterhaltungen" ermöglicht, ist noch nicht bekannt.

Mit dem nächsten Update auf Version 9.0 sollen dann abgerundete Ecken für das Assistant-Feld eingeführt werden. Im Laufe des Jahres 2019 sollt ihr den Assistenten als Dolmetscher nutzen können – mit verschiedenen Geräten und für verschiedene Sprachen.


Weitere Artikel zum Thema
Google Assi­stant deak­ti­vie­ren: So vermei­det ihr unge­wollte Aktio­nen
Francis Lido
Der Google Assistant lässt sich auch deaktivieren
Ihr wollt den Google Assistant deaktivieren? Wir verraten euch, wie's geht. Außerdem erfahrt ihr, wie ihr die "Ok Google"-Erkennung ausstellt.
Google Maps: Dank großem Update dreht ihr euch künf­tig nicht mehr im Kreis
Lars Wertgen
Das Update für Google Maps gibt es für iOS und Android
Google Maps ist um ein tolles Feature reicher: Die AR-Navigation "Live View" ist verfügbar. Sie führt euch elegant durch jede Gasse.
Android Q Beta 6: Die finale Version ist jetzt verfüg­bar
Andreas Marx
Android Q: Bald soll die finale Version kommen
Mit der sechsten Beta Version von Android Q steht nun die letzte Version vor dem finalen Rollout. Welche Neuerungen euch erwarten, erfahrt ihr hier.