Google Duo: Im Play Store beliebter als Pokémon GO oder Facebook Messenger

Naja !25
Google Duo zeigt Euch ein Kamerabild eines Anrufers schon bevor Ihr abnehmt
Google Duo zeigt Euch ein Kamerabild eines Anrufers schon bevor Ihr abnehmt(© 2016 Google)

Kaum ist Google Duo im Play Store erhältlich, da erklimmt es auch schon die Spitzenposition der US-Top Charts – und lässt Pokémon GO und den Facebook Messenger hinter sich. Inzwischen ist die Videochat-App auch in Deutschland erhältlich.

Was Facetime bisher nur iPhone-Besitzern bietet, serviert Google Duo ab sofort auch Android-Nutzern. In den USA fiel der Startschuss vor kaum einer Woche; nun ist die Gratis-Software dort bereits beliebter als Ausnahme-Titel Pokémon GO und der Facebook Messenger, wie PhoneArena meldet. Hierzulande ist Google Duo inzwischen zwar auch gelauncht, der Spitzenreiter ist aber nach wie vor ein alter Bekannter: WhatsApp.

WhatsApp in Deutschland noch die Nummer 1

Wem ein Video seines Gesprächspartners zu viel Downloadvolumen schluckt, der wartet auf ein geplantes Update für Google Duo. Bald soll die App nämlich auch normale Telefonate über das Internet ermöglichen. Der Funktionsumfang im Vergleich zum Platzhirsch WhatsApp wäre damit aber immer noch eingeschränkt, erlaubt der Messenger doch auch reine Chats. Das Alleinstellungsmerkmal von Google Duo ist offenbar, dass der Angerufene bereits ein Kamerabild des Anrufers sieht, noch bevor das Telefonat überhaupt angenommen wird. Außerdem ist die App wie eingangs erwähnt nicht nur für iOS, sondern auch für Android verfügbar.

Video-Konferenzen mit mehreren Teilnehmern unterstützt Google Duo überdies nicht, wobei denkbar ist, dass eine entsprechende Funktion mit einem Update nachgereicht wird. Wenn Ihr Google Duo ausprobieren wollt, ist dafür nicht einmal ein Google Account nötig. Wer also bereits auf WhatsApp und Co. schwört, kann ohne großen Aufwand einen Blick riskieren.


Weitere Artikel zum Thema
Google Home: Wecker macht euch nun auch mit Musik wach
Francis Lido
Google Home weckt euch jetzt auch mit Songs
In den USA lässt sich Google Home schon länger als Radiowecker verwendet. Jetzt hat das Feature offenbar auch Deutschland erreicht.
Nvidia Shield TV: Update bringt Amazon Music und verein­facht Bedie­nung
Francis Lido
Nvidia Shield TV: Mit der Fernbedienung könnt ihr jetzt auch Soundbars steuern
Nvidia Shield TV hat ein Update erhalten: Es bringt neben Amazon Music diverse weitere Verbesserungen für die Streaming-Box.
Google Home: Smarte Lich­ter von Ikea Trad­fri einrich­ten und steu­ern
Christoph Lübben
Smarte Lampen von Ikea Tradfri könnt ihr mit Google Home steuern
Ihr habt smarte Leuchten von Ikea Tradfri? Ihr könnt diese mit Google Home verbinden und per Sprache steuern. Wir erklären, was ihr tun müsst.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.